27. Juni 2020 / 17:40 Uhr

RB Leipzig in der Einzelkritik: Die Noten zum 2:1-Sieg beim FC Augsburg

RB Leipzig in der Einzelkritik: Die Noten zum 2:1-Sieg beim FC Augsburg

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Marcel Halstenberg und der Augsburger Andre Hahn kämpfen um den Ball.
Marcel Halstenberg und der Augsburger Andre Hahn kämpfen um den Ball. © dpa
Anzeige

RB Leipzig beendet die Bundesliga-Saison auf Platz drei, holt im letzten Spiel beim FC Augsburg einen 2:1-Sieg (1:0). Bei seinem letzten Auftritt für die Messestädter avanciert Timo Werner mit zwei Toren zum Matchwinner. Guido Schäfer hat die Leistung der Nagelsmann-Elf bewertet.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Nationalspieler Timo Werner hat sich mit einem Doppelpack aus der Fußball-Bundesliga verabschiedet und RB Leipzig den dritten Tabellenplatz gesichert. Der Stürmer erzielte in seiner letzten Partie vor dem Wechsel nach Chelsea beide Tore zum 2:1 (1:0) der Sachsen beim FC Augsburg am Samstag. Nach den Saisontreffern 27 (27. Minute) und 28 (80.) wurde Werner ausgewechselt und umarmte alle Teamkollegen und Betreuer auf der Bank. Der Ausnahme-Angreifer egalisierte darüber hinaus mit 17 Auswärtstoren in einer Saison den Bundesliga-Rekord von Jupp Heynckes aus der Saison 1973/74.

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf in Augsburg in der Einzelkritik

(28) Yvon Mvogo: Stand 2017 bei der 0:1-Niederlage in Augsburg im Tor. 
Diesmal selten bis nie gefragt und Sicherheit ausstrahlend. Beim 1:1 ohne Chance. Note 3.  Zur Galerie
(28) Yvon Mvogo: Stand 2017 bei der 0:1-Niederlage in Augsburg im Tor. Diesmal selten bis nie gefragt und Sicherheit ausstrahlend. Beim 1:1 ohne Chance. Note 3.  ©

Die Augsburger konnten die erste Heimniederlage gegen RB in der Liga nicht verhindern. Das Tor von Ruben Vargas zum zwischenzeitlichen 1:1 (72.) reichte den Gastgebern, die vor einer Woche den Klassenverbleib perfekt gemacht hatten, nicht. Sie beendeten die Spielzeit auf dem 15. Platz und damit gerade so oberhalb der Abstiegszone.