27. April 2019 / 17:35 Uhr

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Yussuf Poulsen versucht den Ball gegen Keven Schlotterbeck zu behaupten.
Yussuf Poulsen versucht den Ball gegen Keven Schlotterbeck zu behaupten. © Getty Images
Anzeige

Der Sieg wackelte zwischendurch bedächtig. Am Ende stehen aber drei weiter Punkte für RB Leipzig und die sichere Qualifikation für die Königsklasse. Guido Schäfer hat sich die Leistung der Rangnick-Elf beim 2:1-Sieg gegen die Breisgauer genau angesehen und Noten verteilt.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Es ist geschafft! RB Leipzig kann für die Champions League planen. Dank eines 2:1 (1:0) gegen den SC Freiburg am Samstagnachmittag ist das Punktepolster auf einen Nicht-Königsklasse-Rang so groß, dass die Messestädter dorthin auch rechnerisch nicht mehr zurückfallen können.

Dabei tat sich die Elf von Ralf Rangnick lange schwer gegen die Gäste aus dem Breisgau. Timo Werner (19.) und Emil Forsberg (78./Handelfmeter) sorgten für den Sieg, mit dem sich die Sachsen endgültig die dritte Teilnahme in Folge in einem europäischen Wettbewerb sicherten. Vincenzo Grifo mit einem direkten Freistoß, als Leipzigs Keeper Peter Gulacsi noch seine Mauer stellte, hatte zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen (67.).

DURCHKLICKEN: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Freiburg

(1) Peter Gulacsi: Rettet zweimal grandios gegen Lucas Höler, dirigiert bei Grifos Tor noch seine Mauer, verhindert danach gegen Höfer und Grifo das 1:2. Note 2. Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Rettet zweimal grandios gegen Lucas Höler, dirigiert bei Grifos Tor noch seine Mauer, verhindert danach gegen Höfer und Grifo das 1:2. Note 2. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt