18. August 2019 / 20:02 Uhr

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum 4:0-Sieg bei Union Berlin

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum 4:0-Sieg bei Union Berlin

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Kevin Kampl beglückwünscht den Torschützen zum 1:0, Marcel Halstenberg, neben Timo Werner und Yussuf Poulsen.
Kevin Kampl beglückwünscht den Torschützen zum 1:0, Marcel Halstenberg, neben Timo Werner und Yussuf Poulsen. © dpa
Anzeige

Keinerlei Probleme hatte RB Leipzig beim 1. FC Union Berlin. Guido Schäfer hat sich die Leistung der Roten Bullen beim deutlichen Erfolg in Köpenick genau angeschaut und Noten verteilt.

Anzeige
Anzeige

Berlin. RB Leipzig hat im ersten Bundesligaspiel der Saison bei Aufsteiger Union Berlin ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Beim Liga-Debüt von Trainer Julian Nagelsmann zeigte der Champions-League-Teilnehmer aus Sachsen dem Neuling brutal die Grenzen auf und gewann deutlich mit 4:0 (3:0). Vor 22.467 Zuschauern im ausverkauften und stimmgewaltigen Stadion An der Alten Försterei erzielten die deutschen Nationalspieler Marcel Halstenberg (16.) und Timo Werner (42.) sowie der Österreicher Marcel Sabitzer (31.) und Neuzugang Christopher Nkunku (69.) am Sonntag die Tore für die in allen Belangen dominierenden Gäste. Der starke Sabitzer war an allen vier Treffern beteiligt.

Wie angekündigt schwiegen die Union-Fans in der ersten 15 Bundesliga-Minuten ihres Clubs aus Protest gegen das „Konstrukt“ RBLeipzig.

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf in der Einzelkritik

(1) Peter Gulacsi: Der Stammkeeper guckte in Osnabrück zu, ist zurück und eine selten geprüfte Bank. Note 2. Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Der Stammkeeper guckte in Osnabrück zu, ist zurück und eine selten geprüfte Bank. Note 2. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt