11. Mai 2019 / 17:36 Uhr

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum umkämpften 0:0 gegen Bayern München

RB Leipzig in Noten: Die Einzelkritik zum umkämpften 0:0 gegen Bayern München

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
LEIPZIG, GERMANY - MAY 11: David Alaba of Bayern Munich reacts during the Bundesliga match between RB Leipzig and FC Bayern Muenchen at Red Bull Arena on May 11, 2019 in Leipzig, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
David Alaba im Clinch mit Diego Demme und Marcel Sabitzer. © Getty Images
Anzeige

Die Meistershirts mussten im Karton bleiben. RB Leipzig und Bayern München trennen sich torlos 0:0. Guido Schäfer hat sich die Leistung der Rangnick-Elf genau angesehen und Noten verteilt.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Sie haben dem großen FC Bayern München die Meistersuppe versalzen. RB Leipzig hat dem Rekordmeister am Samstag in der ausverkauften Red-Bull-Arena ein 0:0 abgerungen. Vor allem die Abwehr um Willi Orban und Ibrahima Konaté leistete Schwerstarbeit. In der 50. Minute hätten die Hausherren fast das Nachsehen gehabt. Ein Schuss von Leon Goretzka landete im Tor. Doch Schiri Manuel Gräfe entschied nach Videobeweis auf Abseits. Kein 0:1.

DURCHKLICKEN: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den FC Bayern

(1) Peter Gulacsi: Zweimal letzte Instanz gegen Serge Gnabry, je einmal klasse gegen David Alaba und Franck Ribéry. Note 1.
Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Zweimal letzte Instanz gegen Serge Gnabry, je einmal klasse gegen David Alaba und Franck Ribéry. Note 1. ©

In den 90 regnerischen Minuten entwickelte sich nur selten ein hochklassiges Match. Die Bayern taten sich zwei Wochen vor dem Wiedersehen im Finale des DFB-Pokals schwer mit der aggressiven Hochdruckspielweise der Leipziger, die selbst wiederum beim entscheidenden Pass vors Tor nicht genau genug agierten.