22. Dezember 2019 / 18:31 Uhr

Kommentar zum Herbstmeister der Bundesliga: RB Leipzig ist nichts für Romantiker

Kommentar zum Herbstmeister der Bundesliga: RB Leipzig ist nichts für Romantiker

Sebastian Harfst
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann konnte mit RB Leipzig die Herbstmeisterschaft einfahren. Auf Sympathiepunkte werden die Sachsen aber lange warten müssen, meint <b>SPORT</b>BUZZER-Redakteur Sebastian Harfst.
Julian Nagelsmann konnte mit RB Leipzig die Herbstmeisterschaft einfahren. Auf Sympathiepunkte werden die Sachsen aber lange warten müssen, meint SPORTBUZZER-Redakteur Sebastian Harfst. © imago images/opokupix
Anzeige

Zehn Jahre nach der Gründung hat RB Leipzig in der Bundesliga die Herbstmeisterschaft eingefahren. Für SPORTBUZZER-Redakteur Sebastian Harfst macht sportlicher Erfolg allein die Sachsen aber noch längst nicht zum Sympathieträger.

Anzeige
Anzeige

Der Verein Rasenballsport Leipzig hat sich allen Respekt zum Gewinn der Herbstmeisterschaft verdient. Dieser inoffizielle Titel zeugt von der guten Arbeit, die in Sachsen geleistet wird. Nur zehn Jahre nach der Gründung haben es kompetente Menschen mit entsprechender finanzieller Ausstattung geschafft, den Klub in der Spitzengruppe der Bundesliga zu etablieren.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Mannschaft spielt tollen Fußball, unter dem neuen RB-Trainer Julian Nagelsmann ist ihr viel zuzutrauen. Auch der erste echte Titel wird ziemlich sicher bald in Leipzig gefeiert werden können.

RB Leipzig wird es nicht in die Herzen der Fußballromantiker schaffen

Gleichwohl bleibt ein komisches Gefühl. Denn RB steht wie kein anderer Verein hierzulande für einen neuen Weg, der sich den traditionellen Gepflogenheiten des deutschen Fußballs entzieht.

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf gegen den FCA in der Einzelkritik

(1) Peter Gulacsi: Beim Gegentor ohne Chance, ansonsten ohne eine einzige Parade. Eine 2 für die Top-Hinrunde. Note 2. Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Beim Gegentor ohne Chance, ansonsten ohne eine einzige Parade. Eine 2 für die Top-Hinrunde. Note 2. ©

Dieser Klub ist ein mehr oder weniger zufällig in Leipzig beheimatetes Projekt, bei dem Erfolg mit klinischer Präzision auf dem Reißbrett geplant wird. Damit wird es RB nicht in die Herzen der Fußball-Romantiker schaffen. Diese werden sich jedoch darauf einstellen müssen, dass an diesem Verein zukünftig kein Weg vorbeiführen wird.