10. September 2020 / 20:28 Uhr

Dietmar Hamann kritisiert Leipzig: "Glaube, beim Konstrukt RB ist der Deckel drauf"

Dietmar Hamann kritisiert Leipzig: "Glaube, beim Konstrukt RB ist der Deckel drauf"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dietmar Hamann prognostiziert, dass RB Leipzig in der Bundesliga-Saison 2020/21 nicht unter den ersten Vier landen werde.
Dietmar Hamann prognostiziert, dass RB Leipzig in der Bundesliga-Saison 2020/21 nicht unter den ersten Vier landen werde. © imago images / Sven Simon / Montage
Anzeige

RB Leipzig steht ein "unheimlich schwieriges Jahr" bevor. Zumindest lautet so die Prognose von Dietmar Hamann. Der Sky-Experte legt den Sachsen nahe, die Philosophie, "junge Spieler zu holen, auszubilden und irgendwann weiterzuverkaufen" zu ändern.

Anzeige

Kurz vor dem Start der Bundesliga-Saison 2020/21 hat sich der ehemalige Nationalspieler und heutige Sky-Experte mit Blick auf das Konzept von Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig skeptisch geäußert. "Das Konstrukt RB Leipzig basiert darauf, junge Spieler zu holen, auszubilden und irgendwann möglicherweise weiterzuverkaufen. Ich glaube, mit so einem Konstrukt kommst du bis dahin, wo sie jetzt sind – aber nicht weiter. Ich glaube, dass beim Konstrukt RB Leipzig der Deckel drauf ist", analysierte Hamann am Donnerstag im Rahmen einer einer Videoschalte des Pay-TV-Senders Sky.

Der frühere Profi des FC Bayern empfiehlt den Sachsen, die aktuelle Ausrichtung zu ändern: "Sie waren Dritter, Herbstmeister und in der Champions League unter den letzten Vier. Ich glaube nicht, dass mehr geht. Außer du änderst irgendwann deine Philosophie und sagst, wir holen ältere Spieler und kaufen ein, um Titel zu gewinnen und nicht um Spieler auszubilden."

Mehr vom SPORTBUZZER

Hamann: "Der Abstand zu den Mannschaften nach oben ist sehr viel größer als zu den Teams nach unten."

Hamann prognostiziert den Leipzigern ein "unheimlich schwieriges Jahr" – nicht zuletzt, weil der Verein Timo Werner an den FC Chelsea abgegeben hat. Zudem habe man Patrik Schick (wechselt zu Bayer Leverkusen) verloren, der eine unheimlich wichtige Rolle gespielt und viele wichtige Tore erzielt habe. Aus diesen Gründen sei der Abstand von der Qualität her zu den Mannschaften nach oben sehr viel größer als zu den Teams nach unten. "Ich glaube nicht, dass Gladbach und Leverkusen zwingend schlechter besetzt sind als die Leipziger."

Neben Werner und Schick könnte aus Sicht Hamanns ein weiterer Leistungsträger des Tabellendritten der vergangenen Bundesliga-Saison bald in einem anderen Trikot auflaufen. "Dayot Upamecano steht bei jedem europäischen Topklub auf der Liste. Sollte sich die Situation im Fußball wieder etwas normalisieren, werden im Februar, März alle anklopfen", prophezeit der Sky-Experte. Das werde Unruhe in die Truppe bringen.

Für Hamann spricht vieles dafür, dass die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann den Champions-League-Platz diesmal nicht erreichen kann. "Ich glaube, dass sie nicht unter die ersten Vier kommen", legt sich der 47-Jährige fest. Am Samstag (im DFB-Pokal beim 1. FC Nürnberg) und am 20. September (zum Bundesliga-Auftakt gegen Mainz 05) hat RB die ersten beiden Chancen, den kritischen Experten eines Besseren zu belehren.