04. Mai 2021 / 08:34 Uhr

Leihen enden im Sommer: Was wird aus Saracchi, Lookman und Candido?

Leihen enden im Sommer: Was wird aus Saracchi, Lookman und Candido?

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
BIRMINGHAM, ENGLAND - APRIL 04: Ademola Lookman of Fulham during the Premier League match between Aston Villa and Fulham at Villa Park on April 04, 2021 in Birmingham, England. Sporting stadiums around the UK remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)
Ademola Lookman spielt derzeit auf Leihbasis für den Fulham FC, könnte aber zur kommenden Saison nach Leipzig zurückkehren. © Getty Images
Anzeige

RB Leipzig will im Sommer seinen Kader verkleinern. Allerdings stehen mit Ademola Lookman, Marcelo Saracchi und Luan Candido drei Akteure vor der Rückkehr zum Bundesligisten. Denn ihre Leihen enden, ein Verkauf ist ungewiss.

Anzeige

Leipzig. Die Roten Bullen haben aktuell zehn Spieler verliehen. Für drei von ihnen endet die Leihe im Sommer. Ademola Lookman (Fulham FC), Marcelo Saracchi (Galatasaray Istanbul) und Luan Candido (Red Bull Bragantino) gehören zur neuen Saison wieder zum Kader des Bundesligisten. Alle drei Leihen enden am 30. Juni. Dass allerdings alle drei Akteure auch an den Cottaweg zurückkehren, darf bezweifelt werden.

Anzeige

Lookman mit Fulham vor dem Abstieg

Lookman wechselte am 30. September des vergangenen Jahres auf die Insel. Bei den Londonern konnte der 23-Jährige mehr erreichen, als in den Monaten zuvor bei RB. War er 2019/20 in wettbewerbsübergreifend 13 Einsätzen ohne Tor und Vorlage geblieben, lief er beim Fulham FC bislang 30 Mal auf. Vier Tore sowie vier Vorlagen gingen in der Premiere League auf sein Konto.

Mehr zu RB Leipzig

Damit hat er sich Medienberichten zufolge auf die Wunschlisten weiterer englischer Vereine gespielt. Eine Ablösesumme sei laut Leipzigs bisherigem Sportdirektor Markus Krösche allerdings schwierig festzulegen. Zwischenzeitlich wurde von 17 Millionen Euro berichtet – eine Summe, die seinen Marktwert übersteigen würde. Der wird von transfermarkt.de aktuell auf 13 Millionen Euro taxiert. Klar ist: Die 18 Millionen, die RB 2019 für ihn an den FC Everton zahlte, werden die Roten Bullen dennoch voraussichtlich nicht wiederbekommen.



Fulham wird Lookman für eine solche Summe nicht verpflichten können. Der Club rangiert aktuell auf Platz 18 der Premier League und steht vor dem Abstieg. Das für Transfers zur Verfügung stehende Budget wird dadurch nicht größer. Spekuliert wird aktuell über eine Rückkehr zu RB Leipzig. Berichten der Tageszeitung Guardian zufolge, soll der Engländer unter dem neuen Trainer Jesse Marsch eine zweite Chance bekommen. Das erscheint allerdings wenig wahrscheinlich, hatte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff doch erst in der vergangenen Woche mehrfach deutlich gemacht, den Kader im Sommer von 25 auf 21 reduzieren zu wollen.

Wenig Einsätze für Candido

Und was ist mit Marcelo Saracchi und Luan Candido? Laut Medienberichten sind die Leipziger Verantwortlichen zufrieden mit der Entwicklung des Uruguayers in der Türkei. Der Verteidiger kam in der aktuellen Saison auf 26 Einsätze, davon 24 in der Süper Lig, legte zwei Tore auf. Allerdings konnte er aufgrund mehrfacher Verletzungen nicht nachhaltig überzeugen. Bisher gibt es auch deshalb keine Anzeichen dafür, dass Galatasaray die Leihe verlängert oder Saracchi fest verpflichtet.

Luan Cândido hat unterdessen auch bei Red Bull Bragantino nicht wirklich sein Glück finden können. Seit Januar 2020 steht der Brasilianer in Diensten des Clubs, kam in der gesamten Zeit allerdings nur auf 17 Einsätze (ein Tor). Oft stand er gar nicht einmal im Kader, drückte ansonsten die Bank. Dass er nach Leipzig zurückkehrt, erscheint dennoch unwahrscheinlich. Denn auf der linken Abwehrseite des Bundesliga-Zweiten ist die Konkurrenz groß. Dort spielt unter anderem der spanische Dauerbrenner Angelino.