12. November 2022 / 15:57 Uhr

Leipzig-Trainer Marco Rose erklärt: Lukas Klostermann braucht ein "spezielles Programm" vor der WM

Leipzig-Trainer Marco Rose erklärt: Lukas Klostermann braucht ein "spezielles Programm" vor der WM

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ist für die WM in Katar nominiert worden: RB-Profi Lukas Klostermann (großes Bild).
Ist für die WM in Katar nominiert worden: RB-Profi Lukas Klostermann (großes Bild). © IMAGO/motivio/opokupix (Montage)
Anzeige

Bundestrainer Hansi Flick hat Lukas Klostermann am Donnerstag trotz seiner langen Verletzungspause für die WM in Katar nominiert. Dass der Rechtsverteidiger von RB Leipzig am Wüstenturnier teilnehmen kann, galt lange als unsicher. Sein Vereinstrainer Marco Rose sprach nun über den Austausch mit Flick – und erklärte, dass ein "spezielles Programm" nötig sein wird.

Lukas Klostermann wird in der unmittelbaren Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die WM ein "spezielles Programm" brauchen. Das erklärte sein Vereinstrainer Marco Rose am Samstag vor dem Spiel von RB Leipzig in der Bundesliga beim SV Werder Bremen.

Anzeige

Der 26 Jahre alte Abwehrspieler Klostermann hatte sich nach dem ersten Bundesliga-Spieltag einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen und war monatelang ausgefallen. Im Bremen musste er zunächst noch auf der Ersatzbank der Leipziger Platz nehmen. Klostermann komme aus einer Reha, erklärte Rose: "Und das weiß auch der Bundestrainer. Wir waren in einem engen Austausch. Es war allen Beteiligten klar, dass das eine Punktlandung wird und dass er die Integration auch in die Phase der Nationalmannschaftsvorbereitung mit reintragen wird."

Die deutsche Mannschaft trifft bei der WM in Katar am 23. November auf Japan, danach ist Spanien am 27. November der Gegner. Am letzten Gruppenspieltag geht es für die DFB-Auswahl gegen Costa Rica (1. Dezember).

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.