06. November 2018 / 12:32 Uhr

RB Leipzig mit neuer internationaler Bestmarke: Mehr als 2000 Fans reisen nach Glasgow

RB Leipzig mit neuer internationaler Bestmarke: Mehr als 2000 Fans reisen nach Glasgow

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Hier geht es am Donnerstag für RB Leipzig um Punkte im europäischen Wettbewerb: der Celtic Park im schottischen Glasgow.
Hier geht es am Donnerstag für RB Leipzig um Punkte im europäischen Wettbewerb: der Celtic Park im schottischen Glasgow. © Getty Images
Anzeige

Regnerisches Fußballfest in Schottland: 2.200 Schlachtenbummler wollen mit RB Leipzig im Celtic Park den vorzeitigen Einzug in die KO-Runde der Europa League feiern. Alkoholkonsum und das Zünden von Pyrotechnik stehen in der Öffentlichkeit sowie im Stadion allerdings unter Strafe.  

Leipzig. Die schottische Fußball- und Fankultur besitzt Anziehungskraft: Eine legendäre Partie im Celtic Park wollen sich viele RB-Fans nicht entgehen lassen. Insgesamt 2.200 Schlachtenbummler des Bundesligisten sind am Donnerstagabend beim Rückspiel in Glasgow dabei. So viele waren es bei einem internationalen Auftritt der Leipziger noch nie. Die bisherige Bestmarke: 1500 Fans zur Zwischenrunde der Europa League vergangene Saison in Neapel.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom Celtic-Fanmarsch in Leipzig

Vor dem Europa League Spiel gegen RB Leipzig marschieren die stimm-und sangesgewaltigen Fans des Celtic FC zur Red Bull-Arena. Zur Galerie
Vor dem Europa League Spiel gegen RB Leipzig marschieren die stimm-und sangesgewaltigen Fans des Celtic FC zur Red Bull-Arena. ©

Dass die Fans ihre Reisen seit dieser Spielzeit in Eigenregie bestreiten müssen, weil der Verein keine internationalen Auswärtsfahrten mehr organisiert, schreckt sie nicht ab. Um den Trip nach Schottland hat sich der Großteil selbst gekümmert. Der Fanverband hat erstmals einen Charterflieger für 190 von ihnen organisiert, reist allerdings erst am Spieltag an und direkt nach dem vierten Duell in der Euro-League-Gruppenphase wieder ab. Da bleibt kaum Zeit, um sich außerhalb des 60.000 Zuschauer fassenden Celtic Parks, einen Eindruck von Glasgow und seinen Pubs zu verschaffen.

Fanmarsch zum Stadion

Typisch schottisch sind die Wetteraussichten der kommenden Tage, viel Regen ist angekündigt. Einen Fanmarsch wird es trotzdem geben. Am Spieltag ist der Georg Square im Zentrum ab 16.30 Uhr Treffpunkt der RB-Anhänger. Der organisierende Fanclub Rasenballisten kündigte an: Er wolle gemeinsam zum Stadion laufen, „um lautstark und entschlossen die nächste Runde klar zu machen.“ Anpfiff ist um 20 Uhr Ortszeit (21 Uhr MEZ).

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel gegen Celtic

RB Leipzig - Celtic FC (2:0) Zur Galerie
RB Leipzig - Celtic FC (2:0) ©

Zwar sind die schottischen Fußballanhänger als trink- und feierfreudig bekannt, doch auf den Straßen des Landes sowie im Stadion gilt ein strenges Alkoholverbot. Besonders drastisch sind die Strafen nach Angaben von RB Leipzig bei der Nutzung von Feuerwerkskörpern: Personen, die Pyrotechnik bei sich haben und zünden, werden festgenommen und müssen sich am Folgetag vor Gericht verantworten.

Anzeige
Mehr zum Hinspiel

Coach Ralf Rangnick, der das Abschlusstraining am Mittwochmittag in Leipzig absolviert und mit seiner Mannschaft anschließend gegen 16.30 Uhr per Charterflug in Glasgow landet, war bereits 2014 Augen- und Ohrenzeuge einer internationalen Partie als Sportdirektor der Salzburger im Celtic Park. „Es wird sicherlich eine ganz besondere Atmosphäre, auf die sich jeder von uns schon freuen kann. Die Fans sind leidenschaftlich aber dabei fair. Gewalttätigkeiten oder Übergriffe sind nicht zu befürchten. Ich gehe davon aus, dass es stimmungsvoll, aber friedlich wird“, sagt der 60-Jährige.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.