19. Oktober 2020 / 10:52 Uhr

RB Leipzig: Nur 999 Zuschauer bei Champions-League-Auftakt gegen Başakşehir

RB Leipzig: Nur 999 Zuschauer bei Champions-League-Auftakt gegen Başakşehir

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Der Champions-League-Auftakt von RB Leipzig gegen Basaksehir wird nur vor 999 Zuschauern stattfinden.
Der Champions-League-Auftakt von RB Leipzig gegen Basaksehir wird nur vor 999 Zuschauern stattfinden. © Martin Rose/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Für Dienstag wird in Leipzig eine Überschreitung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes erwartet. Deshalb empfiehlt das Gesundheitsamt weniger Zuschauer im Stadion zum Champions-League-Auftakt von RB Leipzig gegen Istanbul Başakşehir. Die Tickets werden neu verlost. Auch für das Bundesliga-Heimspiel ist der Ticketverkauf zunächst gestoppt.

Leipzig. Nur 999 Zuschauer dürfen zu RB Leipzigs Champions-League-Auftakt gegen Başakşehir (Dienstag, 21 Uhr) in die Red Bull Arena. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wird auch in Leipzig erwartet, dass der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnern am Dienstag überschritten wird. Deshalb empfiehlt das Gesundheitsamt eine Reduktion der Zuschauerzahl.

Anzeige

Dabei verlieren die bisher verlosten und verkauften Tickets ihre Gültigkeit. Am Montag werden die 999 verfügbaren Zuschauerplätze unter den ursprünglich geplanten 8500 Käufern neu verlost. „Jeder Dauerkarteninhaber, der bisher eine Karte für das Spiel gegen Istanbul erworben hat, wird automatisch an der Verlosung teilnehmen“, heißt es seitens des Vereins. Bis 14 Uhr sollen die neuen Karteninhaber benachrichtigt werden. „Jedem Gewinner wird die Anzahl der Tickets zugelost, die in der bisherigen Bestellung gebucht wurden.“

Mehr zu RB Leipzig

Aufgrund der reduzierten Kapazität wird für die glücklichen Besucher nur der Unterrang in Sektor A geöffnet sein. Die Tickets können die Gewinner am Montag ab 18 Uhr in ihrem Kundenkonto einsehen und sie als Print@Home-Tickets ausdrucken. Darüber hinaus soll es beim CL-Heimspiel keine gesonderten Einlasszeiten geben und die Sitzplatzvergabe erfolgt weiterhin im bewährten Sechs-Cluster-Schema.

Auch für das Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC ist es noch ungewiss, ob und wie viele Fans ins Stadion dürfen. RB Leipzig hat den Ticketverkauf für die Heimpartie am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Hauptstadtclub zunächst gestoppt. „RB Leipzig steht im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt in Leipzig und wird – sobald eine Entscheidung vorliegt – alle Ticketinhaber informieren.“