20. Oktober 2020 / 07:32 Uhr

RB Leipzig: Personaldecke und Fan-Aufkommen schrumpfen weiter

RB Leipzig: Personaldecke und Fan-Aufkommen schrumpfen weiter

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Aufgrund von Bauarbeiten ist ein Großteil der Sitze im Gästebereich der Arena vor dem Champions-League-Spiel RB Leipzig gegen Basaksehir demontiert worden.
Aufgrund von Bauarbeiten ist ein Großteil der Sitze im Gästebereich der Arena vor dem Champions-League-Spiel RB Leipzig gegen Basaksehir demontiert worden. © Jan Woitas/dpa
Anzeige

Julians Nagelsmann und seine Roten Bullen treffen am Dienstag (21 Uhr) im ersten Champions-League-Gruppenspiel der neuen Saison auf den türkischen Meister Basaksehir Istanbul. Dann werden „nur“ 999 Zuschauer anwesend sein. Trotzdem will RB Leipzig gewinnen und schlussendlich die K.o.-Phase des Wettbewerbs erreichen.

Leipzig. 110 Grad Minus, drei Minuten lang gemeinsam bibbern für den Erfolg. Die RB-Nationalspieler Marcel Halstenberg und Benjamin Henrichs gaben sich am Montag in der Dufourstraße die volle Dröhnung Kälte. Beschleunigt die Regeneration, macht flinke Beine für kommende Heldentaten. Knapp 50 Tage nach dem Lissabonner Final-Triumph der Bayern gegen Paris ist sie zurück, die Königsklasse! Auch in Leipzig. Julians Nagelsmänner treffen am Dienstag um 21 Uhr im ersten H-Gruppenspiel auf den türkischen Meister Basaksehir Istanbul (DAZN überträgt).

Anzeige

Ohne die angeschlagenen Lukas Klostermann und Konrad Laimer (Reha). RB-Coach Julian Nagelsmann zur Causa Klostermann: „Er hat anhaltende Knieprobleme. Die finale Entscheidung, was gemacht wird und wie lange er ausfällt, steht noch aus.“ Hört sich nicht gut an. Fehlen wird zudem der nach einem nicht klar positiven Corona-Test vorsorglich separierte Amadou Haidara.

DURCHKLICKEN: Die ersten Bilder des Champions-League-Gegners von RB Leipzig

Am Vortag der Champions-League-Spiels zwischen RB Leipzig und Başakşehir haben die Gäste aus Istanbul in der Messestadt Quartier bezogen. Zur Galerie
Am Vortag der Champions-League-Spiels zwischen RB Leipzig und Başakşehir haben die Gäste aus Istanbul in der Messestadt Quartier bezogen. © Dirk Knofe

Das Fan-Aufkommen schrumpft. Mitteilung der Roten Bullen: „Nach Empfehlung des Gesundheitsamtes hat sich RB Leipzig entschieden, nur 999 Zuschauer zuzulassen, da am Dienstag in Leipzig ein Sieben-Tages-Inzidenz-Wert von zwanzig Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner erwartet wird.“ 999 statt 8500 Zuschauern, neue Verlosung der raren Tickets, Organisationsaufwand, Frust. Und: Der Ticketverkauf fürs Heimspiel gegen Hertha BSC (Sonnabend, 15.30 Uhr) wurde gestoppt. Naheliegend: Auch dieses Match wird vor 999 Fans steigen.

Vorverkaufsstopp für Heimspiel gegen Hertha BSC

Passend zum Thema Einschränkungen: Die Bauarbeiten an der Red-Bull-Arena ruhen seit Montag, die UEFA hat das Stadion übernommen. Das unlängst abgesagte Richtfest findet am Mittwoch im kleinen Kreis statt.

Julian Nagelsmann kennt den Gegner aus eigenem Erleben, hat als Hoffenheim-Coach zweimal die Klingen mit Basaksehir. Wie es war anno 2017 in der Europa League? „Unangenehm.“ Aber erfolgreich. 3:1 in Hoffenheim, 1:1 in Istanbul. Gegen eine ähnliche Ausbeute hätte der 32-Jährige sicher wenig einzuwenden.

Basaksehir ist keine Jugend-forscht-Truppe – im Gegenteil. Beim 2:0 bei Trabzonspor lag der Altersschnitt von Dembas Ba, 35, und Co. bei knappen 31 Jahren. RB kam beim 2:0 in Augsburg auf etwas über 24 Jahre.


RB Leipzig will K.o.-Phase erreichen

Nagelsmann warnt vor der Lässigkeit des Alters, „vor unvorhergesehenen Dingen aus dem Bauch heraus“. Bedeutet: Die Routiniers müssen nicht 27-mal auf die Taktiktafel illern, machen instinktiv vieles richtig – und erfrischend anders als vom Gegner erwartet. Nagelsmann lässt ans hehre Ziel trotzdem keine Luft: „Wir wollen in die K.o.-Phase – und das ist machbar.“ Dazu braucht’s heute einen Brust lösenden Dreier.

Wer ersetzt Lukas Klostermann? Na klar, Willi Orban. Wer drängt ins Team? Der wieder schmerzfreie Kevin Kampl (hatte Rücken). Wer kann bald wieder? Kapitän Marcel Sabitzer soll gegen Hertha in den Kader zurückkehren.

DURCHKLICKEN: Basaksehir trainiert in der Red-Bull-Arena

Aufgrund von Bauarbeiten ist ein Großteil der Sitze im Gästebereich der Arena vor dem Champions-League-Spiel RB Leipzig gegen Basaksehir demontiert worden. Zur Galerie
Aufgrund von Bauarbeiten ist ein Großteil der Sitze im Gästebereich der Arena vor dem Champions-League-Spiel RB Leipzig gegen Basaksehir demontiert worden. ©

Dass momentan alles, was die Seinen anpacken, leicht aussieht, hat womit zu tun, Herr Nagelsmann? „Jedenfalls nicht mit meinem Gewicht.“ Der Spirit zwischen Trainerteam und Mannschaft stimme, habe sich beim Champions-League-Turnier in Lissabon weiterentwickelt. „Wir haben alle große Lust auf Siege.“