21. August 2017 / 06:42 Uhr

RB Leipzig: Polizisten verhöhnen Timo Werner mit Song

RB Leipzig: Polizisten verhöhnen Timo Werner mit Song

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kein einfaches Wochenende für Timo Werner: Der RB-Stürmer verlor mit Leipzig auf Schalke und am Sonntag tauchte das Polizisten-Video im Internet auf.
Kein einfaches Wochenende für Timo Werner: Der RB-Stürmer verlor mit Leipzig auf Schalke und am Sonntag tauchte das Polizisten-Video im Internet auf. © Imago / Youtube
Anzeige

Erst wurde RB-Stürmer Timo Werner am Samstag auf Schalke auf dem Videowürfel des Schalker Stadions ohne Foto gezeigt. Am Sonntag nun tauchte ein Video auf, auf dem zu hören ist, wie Polizisten den deutschen Nationalspieler verhöhnen.

Anzeige
Anzeige

Es war nicht das Wochenende des Timo Werner.

Erst verlor der Nationalstürmer mit RB Leipzig am Samstag auf Schalke (0:2) - sein Foto wurde vor der Partie bei der Vorstellung der Spieler auf dem Videowürfel in der Veltins Arena als einziges nicht angezeigt - dann folgte einen Tag später ein Video, welches durch das Internet geht.

Dort zu sehen: Polizisten, die Werner per Gesang verhöhnen.

Lesen Sie hier: Wirbel um Werner und den Videowürfel

Das Bewegtbild zeigt drei uniformierte Polizisten, die den Song "Timo Werner ist ein Hurensohn" singen. Mallorca-Sänger „Ik ke Hüftgold“ hatte den Text gedichtet, der jeden Abend am Ballermann von betrunkenen Urlaubern gesungen wird. Und von Fans in Stadien.

Hier klicken: Kracher-Los für RB im DFB-Pokal

Was passiert jetzt? Das „Hurensohn“-Video der drei offenbar hessischen Polizisten hat ein Nachspiel.

Und was sagt RB dazu? Ein RB-Sprecher zu "Bild": „Wir verurteilen das Verhalten. Hoffen wir mal, dass es nur Hobbypolizisten und nicht Beamte im Dienst waren“

Erinnert ihr euch noch? Das waren die Aufreger am ersten Spieltag in der Saison 2017/2018:

Kein Bundesliga-Spieltag ohne Aufreger! Die kuriose Verletzung von Nicolai Müller, die Foto-Panne von Timo Werner beim FC Schalke 04: Darüber hat die Liga nach dem Start der Saison 2017/18 geredet. Zur Galerie
Kein Bundesliga-Spieltag ohne Aufreger! Die kuriose Verletzung von Nicolai Müller, die Foto-Panne von Timo Werner beim FC Schalke 04: Darüber hat die Liga nach dem Start der Saison 2017/18 geredet. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt