09. Oktober 2018 / 16:45 Uhr

RB Leipzig: Rangnick (fast) allein zu Haus

RB Leipzig: Rangnick (fast) allein zu Haus

dpa
Erstes öffentliches Training unter dem neuen-alten Trainer Ralf Rangnick am 9. Juli 2018.
Ralf Rangnick (fast) allein am Cottaweg © Archiv
Anzeige

15 Spieler von RB Leipzig sind derzeit mit ihren Nationalteams auf Reisen. Ein Profi hat sich krank gemeldet. Nur mit einem Rumpfkader muss Trainer Ralf Rangnick daher aktuell im Training auskommen.

Leipzig. RB-Trainer Ralf Rangnick wird die kommenden Trainingseinheiten mit einem Rumpfkader seiner Profis absolvieren müssen. 15 Spieler der Leipziger befinden sich auf Reisen mit ihren A- oder Junioren-Nationalmannschaften. Kevin Kampl, der eigentlich für Slowenien zum Einsatz kommen sollte, fehlt zudem erneut wegen eines Infekts. Der 28-Jährige hatte nach dem 6:0 des Tabellenzweiten am Sonntag in der Fußball-Bundesliga gegen Nürnberg unter anderem über Schüttelfrost geklagt.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Abschlusstraining vor dem Spiel in Trondheim

RB Leipzig absolviert am 3. Oktober am heimischen Cottaweg das Abschlusstraining vor dem Europa-League-Gastspiel bei Rosenborg TRondheim. Zur Galerie
RB Leipzig absolviert am 3. Oktober am heimischen Cottaweg das Abschlusstraining vor dem Europa-League-Gastspiel bei Rosenborg TRondheim. © Dirk Knofe

Nach einem freien Dienstag für die wenigen verbliebenen Spieler hat Rangnick für diesen Mittwoch (16 Uhr) eine Einheit angesetzt. Am Donnerstag (11 Uhr) wird noch mal öffentlich trainiert, am Freitag hinter verschlossenen Toren. Das Wochenende haben die Spieler frei, die in Leipzig geblieben sind.

Nicht in Auswahlmannschaften berufen wurden unter anderem die Franzosen Jean-Kévin Augustin, Nordi Mukiele und Ibrahima Konaté. Im Fall von Augustin wartet RB Leipzig auch immer noch auf Ergebnisse der FIFA. Der französische Verband hatte Beschwerde beim Weltverband eingereicht, nachdem der RB-Angreifer seine Teilnahme an einer vorherigen Länderspielreise abgesagt hatte.

Weitere Nachrichten zu RB Leipzig

Kapitän Willi Orban steht dagegen vor seiner Länderspiel-Premiere. Er entschied sich für eine Karriere in der ungarischen Auswahl, nachdem er von Bundestrainer Joachim Löw bis dahin nicht berücksichtigt worden war. Die Magyaren, bei denen RB Leipzigs Keeper Peter Gulacsi im Tor steht, treten am Freitag in der Nations League beim ehemaligen Europameister Griechenland an.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.