28. Januar 2020 / 12:26 Uhr

"Macht mich fassungslos": Ralf Rangnick wirft RB Leipzigs Profis Dekadenz vor

"Macht mich fassungslos": Ralf Rangnick wirft RB Leipzigs Profis Dekadenz vor

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Ralf Rangnick versteht das Verhalten einiger RB-Profis nicht.
Ralf Rangnick versteht das Verhalten einiger RB-Profis nicht. © Getty Images / Screenshot Instagram
Anzeige

Es rappelt im Karton bei RB Leipzig. Nachdem mehrere Spieler am Abend vor der Niederlage in Frankfurt einen englischen Star-Friseur einfliegen ließen, platzt nun dem langjährigem Trainer und Sportdirektor der Roten Bullen der Kragen. Seine ehemaligen Schützlinge versteht er nicht.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Nachwehen der 0:2-Niederlage der Roten Bullen in Frankfurt: Am Rande der 120-Jahr-Feier des DFB in Leipzig zeigte sich Ralf Rangnick fassungslos über das Gebaren von neun - frisch frisierten - RB-Leipzig-Stars im Vorfeld der Partie. Die hatten Star-Coiffeur Sheldon Edwards ins Hotel bestellt. Der ist bekannt dafür, bei Fußball-Stars Hand an die Frisur zu legen und machte aus seinem Besuch in der Frankfurter Herberge "Villa Kennedy" keinen Hehl. Fotos vom "Arbeitseinsatz" gab es via Instagram.

„Ich hätte 100.000 Euro darauf gewettet, dass unsere Spieler keinen Star-Friseur aus England einfliegen lassen, um sich im Hotel die Haare machen lassen", schimpft Rangnick angesichts dessen. "Diese 100.000 Euro hätte ich verloren. Das 0:2 war schon ärgerlich genug, die Friseur-Geschichte macht mich fassungslos. Das ist dekadent. Da ist der Weg zum goldenen Steak nicht mehr weit.“

Was Rangnick offenbar nicht bewusst ist: Zumindest einer der Kicker des Bundesliga-Tabellenführers hat diesen Weg schon beschritten. Amadou Haidara gönnte sich im Weihnachtsurlaub in Dubai das besondere Stück Fleisch, postete stolz einen entsprechenden Schnappschuss auf Instagram.

View this post on Instagram

🥩🥩🥩👌🏿👌🏿

A post shared by Haidara (@amadou_haidara04) on

RB-Coach Julian Nagelsmann hatte nach der Niederlage die nicht vorhandene absolute Einstellung beim Training kritisiert und die Rückendeckung von Geschäftsführer Oliver Mintzlaff und Sportdirektor Markus Krösche erhalten. Die Friseur-Nummer passt da ins Bild und dürfte Sanktionen seitens des Clubs nach sich ziehen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt