19. Juni 2020 / 10:48 Uhr

RB Leipzig: Sechs Kandidaten für die Nachfolge von Timo Werner

RB Leipzig: Sechs Kandidaten für die Nachfolge von Timo Werner

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Timo Werners Tore und Vorlagen für RB Leipzig können sich sehen lassen. Die Suche nach seinem Nachfolger ist eine Herausforderung.
Timo Werners Tore und Vorlagen für RB Leipzig können sich sehen lassen. Die Suche nach seinem Nachfolger ist eine Herausforderung. © Getty Images
Anzeige

Nach dem Wechsel von Nationalstürmer Timo Werner zum FC Chelsea hat RB Leipzig die Suche nach einem geeigneten Nachfolger intensiviert. Heißer Favorit ist derzeit der Bremer Milot Rashica, aber auch zwei Spieler vom Schwesterclub Red Bull Salzburg stehen offenbar auf der Liste von Sportdirektor Markus Krösche. 

Anzeige

Leipzig. Schon lange vor dem Abschied von Timo Werner bei RB Leipzig begannen die Spekulationen über mögliche Nachfolgekandidaten. Jetzt, wo der Transfer offiziell verkündet wurde, hat die Suche nach „Mister X“ noch einmal an Fahrt aufgenommen. „Wir werden auch da jemanden finden, vielleicht kann man ihn auch durch zwei Spieler ersetzen, sodass wir eine schlagkräftige Mannschaft haben werden im nächsten Jahr”, sagte Sportdirektor Markus Krösche am Donnerstag.

Anzeige

Wer sind die Namen, die in Sachen Werner-Nachfolge in den Medien kursieren? Wer soll die großen Fußstapfen des RB-Rekordtorschützen ausfüllen? Oder es zumindest versuchen…

DURCHKLICKEN: Sie könnten Timo Werner ersetzen

<b>Hee-Chan Hwang (23/Red Bull Salzburg):</b> Er könnte der nächste Spieler von Red Bull Salzburg sein, den es nach Sachsen zieht. Der 32-malige südkoreanische Nationalstürmer, der auch schon für den Hamburger SV auflief, ist seit 2015 für den Leipziger Schwesterklub bzw. das Farmteam FC Liefering aktiv.  Neben je neun Toren und Assists in der österreichischen Bundesliga (20 Einsätze) stehen für den Angreifer acht Scorerpunkte in sechs Champions-League-Partien zu Buche, unter anderem gegen Liverpool und Neapel. Hwangs Marktwert lag kurz vor der Corona-Krise bei 12,5 Millionen Euro, kommenden Sommer läuft sein Vertrag in Salzburg aus . Zur Galerie
Hee-Chan Hwang (23/Red Bull Salzburg): Er könnte der nächste Spieler von Red Bull Salzburg sein, den es nach Sachsen zieht. Der 32-malige südkoreanische Nationalstürmer, der auch schon für den Hamburger SV auflief, ist seit 2015 für den Leipziger Schwesterklub bzw. das Farmteam FC Liefering aktiv.  Neben je neun Toren und Assists in der österreichischen Bundesliga (20 Einsätze) stehen für den Angreifer acht Scorerpunkte in sechs Champions-League-Partien zu Buche, unter anderem gegen Liverpool und Neapel. Hwangs Marktwert lag kurz vor der Corona-Krise bei 12,5 Millionen Euro, kommenden Sommer läuft sein Vertrag in Salzburg aus . ©

Werner ist nicht eins-zu-eins zu ersetzen, betonte Krösche. Möglich sei daher auch eine Lösung übers Kollektiv. Für Coach Julian Nagelsmann ist ebenfalls klar, dass sich die aktuell 45 Scorerpunkte des Nationalstürmers in allen Wettbewerben nicht so einfach ausgleichen lassen. „Das geht nicht, du kannst einen Spieler ja nicht klonen.“