17. September 2019 / 23:36 Uhr

RB Leipzig feiert verdienten 2:1-Sieg in Lissabon: Das sagen Spieler und Trainer

RB Leipzig feiert verdienten 2:1-Sieg in Lissabon: Das sagen Spieler und Trainer

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
LISBON,PORTUGAL,17.SEP.19 - SOCCER - UEFA Champions League, group stage, SL Benfica Lisbon vs RasenBallsport Leipzig. Image shows the rejoicing of Timo Werner, Nordi Mukiele and Yussuf Poulsen (RB Leipzig). Photo: GEPA pictures/ Sven Sonntag - For editorial use only. Image is free of charge.
Tor! Timo Werner, Yussuf Poulsen und Nordi Mukiele jubeln. © GEPA Pictures
Anzeige

Der Champions-League-Start von RB Leipzig ist mehr als geglückt. Die Messestädter gewinnen zum Auftakt der Gruppenphase völlig verdient beim portugiesischen Meister. Wir haben nach dem Abpfiff Stimmen der Beteiligten gesammelt.

Anzeige
Anzeige

Lissabon. Dank Doppeltorschütze Timo Werner ist RB Leipzig die Rückkehr in die Königsklasse des europäischen Vereinsfußballs eindrucksvoll geglückt. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga kam am Dienstag zu einem verdienten 2:1 (0:0) in einer intensiven Partie bei Benfica Lissabon. Vor 46.460 Zuschauern im Estadio da Luz nutzte der Nationalspieler seine Chancen (69. und 79. Minute), Haris Seferovic verkürzte (84.).

Trainer Julian Nagelsmann kam damit zu seinem ersten Sieg in der Champions League, nachdem er in der vergangenen Saison mit 1899 Hoffenheim ohne Erfolg geblieben war. In der zweiten Partie der Gruppe G trennten sich Olympique Lyon und Zenit St. Petersburg 1:1. RB übernimmt damit nach dem ersten Spieltag die Führung in der Gruppe.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel in Lissabon

Willi Orban (RB Leipzig): Wenn du so ein intensives Spiel am Ende gewinnst, bist du natürlich glücklich. Wir hätten es aber souveräner gestalten können. In der ersten Hälfte war es relativ ausgeglichen. In der zweiten Hälfte legen wir einen dominanten Auftritt hin, haben es aber immer wieder verpasst, das Tor zu machen. Wir haben gute Situationen kreiert, eine gute Raumaufteilung gehabt. In so einer hitzigen Schlussphase musst du dann immer wach sein. Zur Galerie
Willi Orban (RB Leipzig): "Wenn du so ein intensives Spiel am Ende gewinnst, bist du natürlich glücklich. Wir hätten es aber souveräner gestalten können. In der ersten Hälfte war es relativ ausgeglichen. In der zweiten Hälfte legen wir einen dominanten Auftritt hin, haben es aber immer wieder verpasst, das Tor zu machen. Wir haben gute Situationen kreiert, eine gute Raumaufteilung gehabt. In so einer hitzigen Schlussphase musst du dann immer wach sein. " ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN