20. August 2019 / 17:43 Uhr

RB Leipzig spielt in „FIFA 20“ erstmals in der Red-Bull-Arena

RB Leipzig spielt in „FIFA 20“ erstmals in der Red-Bull-Arena

Robert Nößler
Leipziger Volkszeitung
Zocker unter den RB-Fans dürfen sich in FIFA 20 erstmals über die orginalgetreue Nachbildung der Red Bull-Arena freuen
Zocker unter den RB-Fans dürfen sich in FIFA 20 erstmals über die orginalgetreue Nachbildung der Red Bull-Arena freuen © EA Sports
Anzeige

Darauf mussten Fans lange warten: In „FIFA 20“ ist erstmals die Red-Bull-Arena von RB Leipzig als Stadion dabei. EA Sports veröffentlichte jetzt erste Bilder und ein Video.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Tschüss, Sanderson Park! Viele Jahre musste RB Leipzig in „FIFA“ mit einem Fantasiestadion als Heimspielstätte vorlieb nehmen. Das ändert sich in diesem Jahr: Für „FIFA 20“ wurde erstmals die Red-Bull-Arena im Spiel nachgebaut. Sie gehört zu einem der 13 neuen Stadien, die in der Fußball-Simulation (ab 27. September für PC und Konsolen) ausgewählt werden können, wie der Hersteller EA Sports bekannt gab.

In die Nachbildung des Ex-Zentralstadions hat das kanadische Entwicklerstudio viel Arbeit investiert. „Die Teams sind vor Ort, schauen sich das Stadion an, fotografieren und können in der Regel auch auf Baupläne zugreifen“, erklärte EA-Sprecher Lukas Bachmann am Dienstag im Gespräch mit dem SPORTBUZZER. „Nur so ist es möglich, das Stadion so detailliert ins Spiel zu transportieren.“

Ein am Montag veröffentlichter Trailer zu „FIFA 20“ gibt einen ersten Ausblick auf die Atmosphäre am Leipziger Sportforum. Bei der Vorstellung der neuen Stadien fliegt die Kamera vom Oberrang in die Red-Bull-Arena ein. Auch eine Choreografie der RB-Fans mit der Leipziger Stadtsilhouette ist kurz zu sehen. Im fertigen Spiel sollen auch authentische Fangesänge der Bullenanhänger zu hören sein.

Mehr zu FIFA 20

Durch die Erweiterung gegenüber dem Vorgänger „FIFA 19“ (hier im Test mit RB Leipzig) werden in der neuen Saison 14 der 18 Bundesliga-Klubs in Original-Stadien spielen. Neu mit dabei sind unter anderem auch das Weserstadion in Bremen, die Opel Arena in Mainz, die BayArena in Leverkusen oder die Commerzbank-Arena in Frankfurt. Es fehlt jedoch die Allianz Arena des FC Bayern München. Konkurrent Pro Evolution Soccer (PES) hat sich nicht nur die offizielle Team-Lizenz der Münchner geschnappt, sondern exklusiv auch die Arena.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt