10. Januar 2022 / 07:51 Uhr

RB Leipzig startet mit Sieg ins neue Jahr: Möge die Aufholjagd beginnen!

RB Leipzig startet mit Sieg ins neue Jahr: Möge die Aufholjagd beginnen!

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Mit Gefühl zum Heimsieg - und zur Aufholjagd? RB Leipzigs Christopher Nkunku.
Mit Gefühl zum Heimsieg - und zur Aufholjagd? RB Leipzigs Christopher Nkunku. © Getty Images
Anzeige

Nur fünf Punkte hinter den Champions-League-Rängen, im DFB-Pokal auch noch dabei - nur mit dem Meistertitel wird es vielleicht schwer. Trotz der verkorksten Hinrunde hat RB Leipzig noch alle Möglichkeiten, die Saison 2021/22 erfolgreich zu gestalten, findet LVZ-Chefreporter Guido Schäfer.

Leipzig. Oliver Mintzlaff und BVB-Chef Aki Watzke sind sich in jüngerer Vergangenheit nähergekommen, tauschen sich auch außerhalb der direkten Duelle aus. Über gute Zeiten, schlechte Zeiten, Wege zurück ins Glück. Watzke hat diesbezüglich einiges zu erzählen, lustwandelte mit seinem BVB in der Saison 2014/2015 auf Abwegen, stand mit Zweifach-Meistertrainer Jürgen Klopp nach der Hinrunde mit 15 Punkten auf dem vorletzten Platz. 30 (!) Punkte hinter Tabellenführer Bayern München.

Anzeige

Insofern standen Mintzlaffs Rote Bullen mit Platz zehn und 21 Punkten auf München vor der aktuellen Rückrunde wunderbar da. Der BVB behielt damals die Nerven und Klopp, landete noch im internationalen Geschäft und im DFB-Pokal. Gegen eine ähnliche Fügung hätten sie in Leipzig nichts einzuwenden.

Mehr zu RB

Unter Neu-Trainer Domenico Tedesco wehen zarte Wendewinde, wird das Machbare in den Vordergrund gestellt, statt einem vermeintlichen Ideal hinterher zu jagen. Tedesco will den Austausch mit den Seinen, zieht aber auch Grenzen. Wer sich in Zeiten wie diesen mit einer profanen Prellung dienstunfähig melden will, wird vom Coach persönlich bandagiert und eingenordet. Wer beim Üben einfachste taktische Anweisungen ignoriert, darf vor allen anderen duschen und lernt die Sicht aufs Spielfeld via Tribüne kennen. Leidenschaft, Disziplin und Teamgedanke sind bei diversen RB-Kostgängern unterentwickelt. Ihr Auftrag, Herr Tedesco!