26. November 2019 / 07:22 Uhr

RB Leipzigs Ilsanker liefert, wenn er gebraucht wird: "Lasse lieber Taten sprechen"

RB Leipzigs Ilsanker liefert, wenn er gebraucht wird: "Lasse lieber Taten sprechen"

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Stefan Ilsanker profitiert aktuell von der Verletzungsmisere in der Leipziger Verteidigung.
Stefan Ilsanker profitiert aktuell von der Verletzungsmisere in der Leipziger Verteidigung. © GEPA pictures
Anzeige

Im Sommer galt Stefan Ilsanker als sicherer Wechselkandidat. Für die Champions League wurde er von RB Leipzigs Verantwortlichen gar nicht erst gemeldet. Aber der Österreicher gab sich nie auf und erweist sich in der aktuellen Verteidiger-Not als ganz besonders wertvoll.

Anzeige

Leipzig. Erst kam lange gar nix, dann kamen die Einsatzzeiten in Ketchup-Flaschen-Manier über den RB-Vorkämpfer Stefan Ilsanker. 64 gute Pokal-Minuten beim 6:1 in Wolfsburg, 54 vorzügliche Bundesliga-Minuten beim 4:2 in Berlin, am Sonnabend 90 tadellose Bundesliga-Minuten beim 4:1 gegen Köln. Null Minuten stehen für den 30-jährigen Stammspieler der österreichischen Nationalmannschaft auch nach dem Champions-League-Match gegen Benfica Lissabon (Mittwoch, 21 Uhr) zu Buche, weil er für die Gruppenphase nicht gemeldet ist. Ilsanker über Frust und Lust und seinen auslaufenden Vertrag.

Julian Nagelsmann würde Sie gegen Benfica liebend gern bringen, wenn er Sie im Sommer gemeldet hätte. Künstlerpech?

Ich würde gerne spielen und helfen, aber der Konjunktiv bringt weder dem Trainer noch der Mannschaft oder mir etwas. Ich gehe stark davon aus, dass wir auch ohne mich den letzten Schritt machen und in die K.o-Phase einziehen.

Fotogalerie: Stefan Ilsanker bei RB Leipzig

2015 Juli: Ilsanker spielt für RB (@GEPA Pictures) Zur Galerie
2015 Juli: Ilsanker spielt für RB (@GEPA Pictures) ©

Sie sind nach eigener Aussage ungenießbar, wenn Sie nicht spielen. Wie hat sich das in den Wochen Ihres Reservisten-Daseins geäußert?

Ich habe die Emotionen in meine Motivation und in jedes Training gelenkt, jeden Tag Gas gegeben. Worte sind das eine, Taten das andere. Ich lasse lieber Taten sprechen.

Und Sie haben zusätzliche Einheiten abgerissen, um auf Ihre tägliche Dosis Leibesübungen zu kommen.

Auch das. Auf dem Feld und im Kraftraum. Ich wusste, dass ich fit sein und liefern muss, wenn ich gebraucht werde.

War Ihnen der Coach in Ihrer Lage eine Hilfe?

Er hat mir jeden Tag ein gutes Gefühl gegeben. Ich hatte nie den Eindruck, dass ich nicht mehr gebraucht werde.

Ihre Bissigkeit ist bekannt, Ihre Spieleröffnung hat sich sichtbar verbessert. Dank Nagelsmann?

Jeder Spieler weiß, was er zu tun hat, wo er hinlaufen muss, wie und wann er sich anbieten muss. Daraus resultieren in jeder Situation Abspielmöglichkeiten. Das kommt allen zugute - auch mir.

Die Zuschauer mögen Sie. Entsteht Identifikation, weil Sie einer sind, der über den - volksnahen - Kampf kommt?

Fighten und beißen kann man als Fußballer unabhängig von der Liga, auch in einer Hobby-Mannschaft. Vielleicht identifizieren sich manche Zuschauer deshalb mir mit mir und meiner Spielweise. Einen Übersteiger wie Emil bekommt keiner auf der Tribüne hin. Und so schießen wie Sabi kann wahrscheinlich auch kein Zuschauer.

Mehr zu RB

Apropos: Marcel Sabitzer spielt die Saison seines Lebens.

Bei Sabi hat man in den letzten Jahren schon gesehen, wie stark er ist. Unglaublich ist für mich das, was Konny Laimer bringt. Aggressiv, schnell, torgefährlich, zuverlässig, auf vielen Positionen top!

Die EM-Qualifikation mit Österreich begann bescheiden, endete glorios.

Wir haben die beiden ersten Spiele verloren, hatten dann viele Spiele mit K.o-Charakter. Wir haben es mit großer Leidenschaft geschafft.

Zumeist war Stefan Ilsankers Platz in dieser Saison der auf der Ersatzbank.
Zumeist war Stefan Ilsankers Platz in dieser Saison der auf der Ersatzbank. © GEPA Pictures

Sie haben 2015 Bundesliga-Angebote aus Mainz oder auch Augsburg ausgeschlagen und ja zum Zweitligisten RB gesagt. Ahnten Sie, dass RB so durch die Decke geht?

Leipzig war für mich spannender. Und, ja, ich hatte die Fantasie, dass hier etwas Großes entsteht.

Ihr Vertrag läuft im Sommer aus. Wie und wo geht‘s für Sie weiter?

Wenn ich das weiß, erfahren Sie es. Bis dahin konzentriere ich mich auf das, was ich beeinflussen kann. Meine Leistung.