09. Dezember 2021 / 11:59 Uhr

RB Leipzig stellt Interimstrainer Beierlorzer frei: Zwei neue Co-Trainer am Cottaweg

RB Leipzig stellt Interimstrainer Beierlorzer frei: Zwei neue Co-Trainer am Cottaweg

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Achim Beierlorzer soll nach SPORTBUZZER-Informationen eine andere Funktion im weltweiten RB-Kosmos bekommen.
Achim Beierlorzer soll nach SPORTBUZZER-Informationen eine andere Funktion im weltweiten RB-Kosmos bekommen. © dpa
Anzeige

Der Ex-Co-Trainer und Interimschef der Roten Bullen, Achim Beierlorzer, wird nicht länger bei RB Leipzig aktiv sein. Der Fußball-Bundesligist hat sich mit dem 54-Jährigen auf eine Freistellung geeinigt. Stattdessen bringt Chefcoach Domenico Tedesco zwei neue Co-Trainer mit an den Cottaweg.

Leipzig. Mit der offiziellen Bestätigung von Domenico Tedesco als neuen Chefcoach von RB Leipzig steht nun ebenfalls fest: Interimstrainer Achim Beierlorzer wird nicht länger im Trainerstab bei den Roten Bullen aktiv sein. Der Fußball-Bundesligist verkündete am Donnerstagvormittag, dass sich der Verein mit dem Co-Trainer von Ex-Coach Jesse Marsch auf eine Freistellung geeinigt habe. „RB Leipzig bedankt sich ausdrücklich bei Achim Beierlorzer für die gute Zusammenarbeit, das große Engagement in den vergangenen fünf Monaten sowie für die sofortige Bereitschaft, als Interimstrainer zur Verfügung zu stehen und wünscht ihm privat und beruflich alles Gute“, so die Sachsen in einer Vereinsmitteilung.

Anzeige

Beierlorzer wird dem neuen Chef der Leipziger also nicht den Rücken stärken, wenn dieser am Donnerstagnachmittag sein erstes Training am Cottaweg leiten wird und auch nicht, wenn die Roten Bullen am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) Borussia Mönchengladbach empfangen. Stattdessen bringt Tedesco, der ehemalige Coach von Schalke 04 und Spartak Moskau, zwei neue Gesichter mit in das RB-Team. Andreas Hinkel und Max Urwantschky sollen den 36-Jährigen künftig bei seiner Arbeit als Co-Trainer unterstützen und die Crew um Co. Marco Kurth, Torwart-Coach Frederik Gößling und die Athletiktrainer Ruwen Faller, Kai Kraft und Daniel Behlau verstärken.

Für Beierlorzer, der zunächst in der corona-bedingten Quarantäne von Marsch eingesprungen war und auch nach dessen Freistellung als Interimschef bereitstand, endet der erneute Aufenthalt am Cottaweg nach rund fünf Monaten wieder. Bereits 2015 hatte der Fußballlehrer die Leipziger ersatzweise gecoacht und war für Alexander Zorniger in die Bresche gesprungen, dessen Vertrag nicht verlängert worden war. Ganz auf den 54-Jährigen verzichten, wollen die Roten Bullen allerdings nicht. Der Bundesligist will sowohl Beierlorzer als auch Marsch nach SPORTBUZZER-Informationen eine andere Funktion im weltweiten RB-Kosmos in Aussicht stellen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.