21. Februar 2021 / 18:48 Uhr

RB Leipzig wieder Titel-Kandidat - Sabitzer erklärt: So wird es ein "spannender Kampf" mit den Bayern

RB Leipzig wieder Titel-Kandidat - Sabitzer erklärt: So wird es ein "spannender Kampf" mit den Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RB-Leipzig-Kapitän Marcel Sabitzer spricht bereits von einem Zweikampf mit dem FC Bayern.
RB-Leipzig-Kapitän Marcel Sabitzer spricht bereits von einem "Zweikampf" mit dem FC Bayern. © Getty Images
Anzeige

Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Hertha BSC hat sich RB Leipzig im Titelkampf der Bundesliga zurückgemeldet. Während Kapitän Marcel Sabitzer bereits von einem Zweikampf spricht, mahnt Stürmer Yussuf Poulsen davor, nur auf die Konkurrenz zu schauen.

Plötzlich ist RB Leipzig wieder Titelkandidat in der Bundesliga. Durch den überzeugenden 3:0-Sieg bei Hertha BSC beträgt der Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München nur noch zwei Zähler. RB nutzte die Patzer des Sextuple-Gewinners in dieser Woche (3:3 gegen Arminia Bielefeld am Montag, 1:2 bei Eintracht Frankfurt am Samstag) eiskalt aus. Marcel Sabitzer, der per Traumtor aus der Distanz das 1:0 erzielte, freut sich bereits auf einen "Zweikampf", wie er nach Abpfiff bei Sky sagte - immerhin beträgt der Vorsprung auf den drittplatzierten VfL Wolfsburg bereits fünf Punkte. "Wir spielen vorne mit. Wir wollen dran bleiben", formulierte der österreichische Nationalspieler das klare Ziel.

Anzeige

Durch den Zwei-Punkte-Rückstand haben die Leipziger die Entscheidung um die Meisterschaft wieder in der eigenen Hand - Leipzig und Bayern treffen in dieser Rückrunde noch in einem direkten Duell aufeinander (3. April). Allerdings kann bis dahin noch einiges passieren. Das sieht auch Sabitzer so, der den Blick bereits auf das kommende Topspiel der Leipziger gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr) richtete und auf einen nächsten Erfolg seines Teams hoffte. RB müsse die aktuelle Liga-Topform bestätigen, "sonst kann ich euch nächste Woche was anderes erzählen, und alle lachen uns aus", sagte der Kapitän.

Mehr vom SPORTBUZZER

Teamkollege Yussuf Poulsen warnte sein Team davor, nur auf die Konkurrenz zu schauen: "Wir haben schon verdient 3:0 gewonnen. Der Antrieb muss bei uns aber gleich sein, egal wie es in der Liga aktuell aussieht und egal, wie wir in der Woche vorher gespielt haben", sagte der Stürmer, der am Dienstag mit seinem Team im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 0:2 gegen Liverpool verloren hatte. "Dass die Bayern gepatzt haben, war für uns ein Aspekt. Aber wir wollen immer gewinnen."

Sabitzer wunderte sich über die Schwäche des Liga-Primus - und will darauf nun Profit ziehen: "Es war nicht zu erwarten, dass Bayern fünf Punkte hergibt." Das Titel-Duell könne ein "spannender Kampf" werden, "wenn wir fokussiert sind und bis an unsere Leistungsgrenze kommen", so der Offensivspieler.