27. August 2021 / 12:44 Uhr

RB Leipzig und die Hammergruppe: "Willi und Wille gegen Messi - herrlich!"

RB Leipzig und die Hammergruppe: "Willi und Wille gegen Messi - herrlich!"

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Die Gruppe A: Wesentlich härter hätte es für RB Leipzig kaum kommen können.
Die Gruppe A: Wesentlich härter hätte es für RB Leipzig kaum kommen können. © dpa
Anzeige

Auf RB Leipzig warten in der Gruppenphase der Champions League die ganz großen Namen: Pep Guardiola, Kevin De Bruyne, Lionel Messi und - eventuell - Cristiano Ronaldo. LVZ-Chefreporter Guido Schäfer findet die "Hammergruppe" ganz wunderbar, denn: "Wer bevorzugt lauwarmes Wasser, wenn es auch wild, verwegen und nahezu heldenhaft geht?"

Die Chelsea-London-Legenden Branislav Ivanovic und Michael Essien haben pure Weltklasse verkörpert, Anmut, Schönheit, Grätsche und Erfolg verbunden. All das kommt in der vom Los-Duo konfigurierten Leipziger Gruppe A der Champions League zusammen. Und jene RB-Fans, die einst im Markranstädter Stadion am Bad den, nun ja, nervenzerfetzenden Partien gegen Bautzen und Co. beiwohnten, die nach dem 2012er Aus im Aufstiegskampf gegen die U23 des VfL Wolfsburg nicht der Verzweiflung anheimfielen und sich beim Drittliga-0:1 gegen Burghausen den Hintern abfroren, werden danke sagen. Danke, Branislav! Danke, Michael! Danke für Gegner, die man als RB-Fan nur vom Fernseher kannte und jetzt hautnah erleben wird.

Anzeige

Wie vor jeder Auslosung war klar, dass man nicht alles haben kann, dass sich gigantische Gegner und Schlagbarkeit beißen. Aber mal ehrlich: Wer will schon in einer öde-machbaren Gruppe starten? Wer bevorzugt lauwarmes Wasser, wenn es auch wild, verwegen und nahezu heldenhaft geht?

Mehr zum Thema

RB Leipzig misst sich mit Manchester City. Das ist die von Pep Guardiola befehligte Hochglanz-Truppe, die mit XXL-Vorsprung englischer Meister und wegen Peps taktischer Ränkespiele nicht auch Champions-League-Sieger wurde. Die Citizens werden sich vielleicht noch einen gewissen Cristiano Ronaldo unter den Nagel und im Normalfall Platz eins oder zwei an sich reißen.

Außerdem im Angebot: Paris St. Germain mit dem Wundersturm Kylian Mbappé, Angel di Maria und Lionel Messi. Sollte sich Ersterer in Richtung Madrid verabschieden, wartet da ja noch Neymar. An die Pariser wandert, wenn es irdisch zugeht, Platz zwei oder eins.

Dritter RB-Gegner ist der vom ewigen Mittelstürmer Bas Dost angeführte jung-dynamische belgische Meister Club Brügge. Nach menschlichem Ermessen findet die K.O.-Runde ohne Leipzig und Brügge statt. Wenn das Erwartbare eintritt, bleibt in Leipzig und Brügge alles senkrecht. Kleiner machen als man ist, kommt weder hier noch da in Frage. Sie werden über sich hinauswachsen (müssen) und dann sehen, was sie für Mut, Hingabe und auch Klasse bekommen. Und der legendäre Sportkamerad Messi wird spüren, dass ein Duell mit dem pfälzisch-ungarisch-sächsischen Haudegen Willi Orban alles, nur keinen Spaß macht.

Wo eine Will(i)e, ist ein Weg. Auch in die K.O.-Phase.