09. November 2020 / 12:10 Uhr

RB Leipzig unterwegs: 13 Profis für Nationalteams im Einsatz

RB Leipzig unterwegs: 13 Profis für Nationalteams im Einsatz

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
STOCKHOLM, SWEDEN - SEPTEMBER 05: Emil Forsberg of Sweden runs with the ball during the UEFA Nations League group stage match between Sweden and France at Friends Arena on September 05, 2020 in Stockholm, Sweden. (Photo by Linnea Rheborg/Getty Images)
RB Leipzigs Emil Frosberg und zwölf seiner Teamkollegen sind bei ihren jeweiligen Nationalmannschaften gefragt. © 2020 Getty Images
Anzeige

Nach den englischen Wochen ist vor den englischen Wochen. Und dazwischen geht es für den halben Kader von RB Leipzig unermüdlich weiter. 13 Leipziger Profis sind für ihre jeweiligen Nationalmannschaften nominiert. 

Leipzig. Der Cottaweg wird in den nächsten Tagen voller Leben sein. Aber statt wie üblich in den RB-Leipzig-Trikots werden die trainierenden Akteure schwarz-weiß gekleidet sein. Die Deutsche Nationalmannschaft gastiert eine Woche lang in Leipzig, bereitet sich auf die Begegnungen gegen Tschechien (Freundschaftsspiel: Mittwoch, 20.45 Uhr) und die Ukraine (Nations League: Samstag, 20.45 Uhr) auf dem Trainingsgelände von RB Leipzig vor. Die Mannschaft des Bundesligisten hingegen ist stark ausgedünnt, denn etwa der halbe RBL-Kader geht auf Länderspielreise. 13 Leipziger Profis sind für ihre jeweilige Nationalteamns nominiert und müssen auch in der zweiwöchigen Pause zwischen den englischen Wochen in Liga, Champions League und DFB-Pokal weiter ran.

Anzeige

Vier RB-Profis müssen verletzungsbedingt passen

Für einige ist der Nationalelf-Einsatz allerdings verletzungsbedingt ins Wasser gefallen. Darunter auch Dayot Upamecano, Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann und Konrad Laimer. Laimer (Österreich) und Klostermann (Deutschland) befinden sich noch in unterschiedlichen Phasen der Reha nach ihrer jeweiligen Arthroskopie. Upamecano (Frankreich) hatte sich beim 2:1-Heimsieg in der Königsklasse gegen Paris Saint-Germain eine Muskelfaserverletzung zugezogen.

Mehr zu RB

Bei Marcel Halstenberg fiel die Entscheidung erst spät. Der Abwehrspieler hatte in den vergangenen Wochen ständig wiederkehrende Probleme im Adduktorenbereich. Vor dem letzten Heimspiel gegen den SC Freiburg war er eigentlich fit, stand auch im Kader, verletzte sich jedoch beim Warmup und konnte nicht antreten. Angelino nahm seine Position ein. Für den 29-Jährigen doppeltes Pech: Die geplanten Einsätze für die Elf von Bundestrainer Joachim Löw sind so vom Tisch. Damit ist Benjamin Henrichs der einzige Rote Bulle im DFB-Kader.

Anzeige

Gulcsi und Orban spielen um EM-Ticket

Weiter geht der Spielbetrieb auch für Péter Gulácsi, Willi Orban, Marcel Sabitzer, Hee-chan Hwang, Emil Forsberg, Amadou Haidara, Dani Olmo, Alexander Sørloth, Yussuf Poulsen, Ibrahima Konaté, Josep Martínez und Justin Kluivert.

RBs Keeper Gulacsi und Ex-Kapitän Willi Orban spielen mit der Ungarischen Nationalmannschaft am Donnerstag gegen Island ums EM-Ticket. Amadou Haidara kämpft mit der malischen Auswahl gegen Namibia um die Qualifikation für die Afrika-Meisterschaft. Ibrahima Konaté (Frankreich), Justin Kluivert (Niderlande) und Josep Martinez (Spanien) bestreiten mit ihren jeweiligen U21-Nationalteams die EM-Qualifikation. Für alle anderen RB-Akteure stehen jeweils ein Testspiel und zwei Partien in der Nations League an. Nur Hee-chan Hwang tritt mit der Nationalelf von Südkorea lediglich zweimal in Freundschaftsspielen an.

Alle Länderspiele in der Übersicht:

Benjamin Henrichs (Deutschland)

Freundschaftsspiel:
Deutschland - Tschechien
Mittwoch, 11. November, 20.45 Uhr in Leipzig

Nations League:
Deutschland - Ukraine
Samstag, 14. November, 20.45 Uhr in Leipzig

Spanien - Deutschland
Dienstag, 17. November, 20.45 Uhr in Sevilla

Péter Gulácsi und Willi Orban (Ungarn)

Fußball-EM-Qualifikation:
Ungarn - Island
Donnerstag, 12. November, 20.45 Uhr in Budapest

Nations League:
Ungarn - Serbien
Sonntag, 15. November, 20.45 Uhr in Budapest

Ungarn - Türkei
Mittwoch, 18. November, 20.45 Uhr in Budapest

Marcel Sabitzer (Österreich)


Freundschaftsspiel:
Luxemburg - Österreich
Mittwoch, 11. November, 20.30 Uhr in Luxemburg

Nations League:
Österreich - Nordirland
Sonntag, 15. November, 20.45 Uhr in Wien

Österreich - Norwegen
Mittwoch, 18. November, 20.45 Uhr in Wien

Emil Forsberg (Schweden)

Freundschaftsspiel:
Dänemark - Schweden
Mittwoch, 11. November, 19.30 Uhr in Kopenhagen

Nations League:
Schweden - Kroatien
Samstag, 14. November, 20.45 Uhr in Solna

Frankreich - Schweden
Dienstag, 17. November, 20.45 Uhr in Paris

Yussuf Poulsen (Dänemark)

Freundschaftsspiel:
Dänemark - Schweden
Mittwoch, 11. November, 19.30 Uhr in Kopenhagen

Nations League:
Dänemark - Island
Sonntag, 15. November, 20.45 Uhr in Kopenhagen

Belgien - Dänemark
Mittwoch, 18. November, 20.45 Uhr in Brüssel

Amadou Haidara (Mali)

Qualifikation Afrika-Meisterschaft:
Mali - Namibia
Freitag, 13. November, 20.00 Uhr in Bamako

Namibia - Mali
Dienstag, 17. November, 20.00 Uhr in Windhoek

Hee-chan Hwang (Südkorea)

Freundschaftsspiele:
Mexico - Südkorea
Samstag, 14. November, 21.00 Uhr in Österreich

Katar - Südkorea
Dienstag, 17. November, 14.00 Uhr in Österreich

Dani Olmo (Spanien)

Freundschaftsspiel:
Niederlande - Spanien
Mittwoch, 11. November, 20.45 Uhr in Amsterdam

Nations League:
Schweiz - Spanien
Samstag, 14. November, 20.45 Uhr in Basel

Spanien - Deutschland
Dienstag, 17. November, 20.45 Uhr in Sevilla

Alexander Sørloth (Norwegen)

Freundschaftsspiel:
Norwegen - Israel
Mittwoch, 11. November, 18.00 Uhr in Oslo

Nations League:
Rumänien - Norwegen
Sonntag, 15. November, 20.45 Uhr in Bukarest

Österreich - Norwegen
Mittwoch, 18. November, 20.45 Uhr in Wien

Ibrahima Konaté (Frankreich U21)

Qualifikation Europameisterschaft:
Liechtenstein - Frankreich
Donnerstag, 12. November, 20.45 Uhr in Vaduz

Frankreich - Schweiz
Montag, 16. November, 21.00 Uhr in Caen

Justin Kluivert (Niederlande U21)

Qualifikation Europameisterschaft:
Niederlande - Belarus
Sonntag, 15. November, 14.30 Uhr in Almere

Portugal - Niederlande
Mittwoch, 18. November, 20.30 Uhr in Portimao

Josep Martínez (Spanien U21)

Qualifikation Europameisterschaft:
Spanien - Färöer Inseln
Donnerstag, 12. November, 19.00 Uhr in Marbella

Spanien - Israel
Dienstag, 17. November, 18.45 Uhr in Marbella