21. März 2019 / 18:04 Uhr

RB Leipzig kassiert 3:5-Niederlage im Test gegen Stettin

RB Leipzig kassiert 3:5-Niederlage im Test gegen Stettin

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzigs Lukas Klostermann hat sich im Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien einen Muskelfaserriss zugezogen.
RB Leipzigs Lukas Klostermann hat sich im Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien einen Muskelfaserriss zugezogen. © GEPA pictures
Anzeige

Hiobsbotschaft! RB Leipzig verliert nicht nur das Testspiel gegen Stettin: In der Bundesliga-Partie gegen Hertha müssen die Roten Bullen auf Lukas Klostermann verzichten .

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Hiobsbotschaft für die Roten Bullen: Kurz vorm Test der in Leipzig verbliebenen RB-Mohikaner gegen Pogon Stettin wird publik, dass sich Nationalspieler Lukas Klostermann am Mittwoch doch schwerer verletzt hat und das DFB-Teamhotel in Wolfsburg Richtung Leipzig verlassen hat. Der 22-jährige Rechtsverteidiger musste bei seinem starken A-Länderspiel-Debüt gegen Serbien (1:1) kurz vorm Abpfiff ausgewechselt werden. Am Donnerstag dann die Diagnose: Nein, keine leichte Dehnung im Adduktorenbereich, sondern ein leibhaftiger Muskelfaserriss. Das deutsche EM-Quali-Spiel in Amsterdam gegen die Niederlande findet am Sonntag ohne den schnellen Leipziger statt, ein Bundesligaeinsatz daheim gegen Hertha BSC (30. März, 18.30 Uhr) könnte nur via Wunderheilung steigen. Beste Chancen auf Klostermanns Posten hinten rechts hat Nordi Mukiele, der just mit der französischen U21 unterwegs ist. Auch der auf Einsätze brennende Allrounder Amadou Haidara ist in guter Verfassung und in der Verlosung. Der Hit gegen die Hertha wird in jedem Fall glänzend besucht sein, die Heimbereiche sind bereits ausverkauft. Klostermanns Comeback könnte am 6. April beim Spiel in Leverkusen steigen. Am Donnerstag, 17.31 Uhr, twittert @lukaskl96: „Unendlich dankbar für mein Debüt! Jetzt schnell wieder fit werden!“

Rund 400 Fans müssen beim Test gegen Stettin nicht lange aufs erste Tor warten, Jean-Kevin Augustin trifft nach zwölf Minuten zum Leipziger 1:0. Der hochbegabte Franzose steht nach wie vor auf der Wunschliste von Ex-Bullen-Coach Ralph Hasenhüttl. Falls der 51-jährige Steirer mit dem FC Southampton die Premier League hält, kommt die Akte JKA zur Wiedervorlage. 15 bis 20 Millionen Euro sind für einen englischen Erstligisten Peanuts.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

Tespiel RB Leipzig - Pogon Szczecin 3:5 Zur Galerie
Tespiel RB Leipzig - Pogon Szczecin 3:5 © Dirk Knofe
Anzeige

RB Leipzig mit fünf U19-Tallenten auf dem Rasen

RB-Coach Ralf Rangnick bringt mit Augustin, Marius Müller, Haidara, Bruma und Matheus Cunha sechs seiner Profis und fünf U19-Talente in Stellung. Diego Demme fehlt nach Zahn-OP, Kevin Kampl wegen Magen-Darm-Problemen. Cunhas 2:0 weckt den Vierten der polnischen Ekstraklasa, Michal Zyro und Kamil Drygas sorgen gegen sorglose Rasenballer für den 2:2-Halbzeitstand.

Mehr zu RB Leipzig

Die Polen werden seit November 2017 vom hierzulande bekannten Kosta Runjaic, 47, trainiert. Runjaic, der unter anderem 1860 München, den 1. FC Kaiserslautern und den MSV Duisburg trainiert hat, wird in Stettin als Heilsbringer verehrt, weil er Pogon 2017/2018 vom letzten auf den neunten Platz und in der neuen Saison nach oben geführt hat. Übrigens: Als Oliver Kahn beim ZDF als TV-Experte einstieg, führte ihn Taktik-Experte Runjaic in die Geheimnisse des Feldspiels, des abkippenden Achters und des falschen Neuners ein.

Amadou Haidara schießt RB Leipzig in Führung

Wiederbeginn gegen Stettin und das 3:2 für RB. Der auffällige Haidara trifft mit rechts und flach zur Führung. Danach trifft der physisch starke und homogene Gast gegen die mit Auflösungserscheinungen kämpfenden Gastgeber dreimal hintereinander, gewinnt 5:3.

Kurzurlaub: Samstag, Sonntag und Montag ist frei. Danach geht es beim Kampf um die Champions League und den DFB-Pokal ans Eingemachte.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt