14. August 2017 / 14:49 Uhr

RB Leipzig verschiebt Training für Schalke – Forsberg vor Rückkehr

RB Leipzig verschiebt Training für Schalke – Forsberg vor Rückkehr

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Jean-Kevin Augustin und Emil Forsberg absolvierten nur ein lockeres Lauftraining.
Jean-Kevin Augustin und Emil Forsberg absolvierten nur ein lockeres Lauftraining. © Dirk Knofe
Anzeige

In Vorbereitung auf den Bundesligastart passt der Vizemeister seine Trainingsgepflogenheiten an. Emil Forsberg soll am Samstag wieder im Kader stehen, bei Diego Demme wird es eng.

Leipzig. Die Pflicht im DFB-Pokal ist erledigt, nun stehen die großen Herausforderungen bevor. Der erste echte Härtetest heißt am Samstag zum Bundesliga-Auftakt FC Schalke 04. Weil RB Leipzig das Spitzenspiel am Samstagabend in Gelsenkirchen (18.30 Uhr) hat, passt Coach Ralph Hasenhüttl in dieser Woche auch die Trainingszeit an und trainiert immer eine Stunde später als sonst.

Anzeige

Gute Vorzeichen für einen Einsatz gegen den Vorjahreszehnten gibt es bei Vorlagenkönig Emil Forsberg. Nach seiner eitrigen Angina drehte der schwedische Nationalspieler am Montag gemeinsam mit dem angeschlagenen Neuzugang Jean-Kevin Augustin ein paar Runden auf dem Rasen. Coach Hasenhüttl sagte: „Er nimmt noch seine Antibiotika fertig. Das hindert ein bisschen am Training und der vollen Belastung. Aber ich gehe davon aus, dass er am Mittwoch wieder einsteigt.“

BILDER: Auslaufen nach dem Pokalsieg gegen Dorfmerkingen

Öffentliches Training RB Leipzig (Dirk Knofe) (1) Zur Galerie
Öffentliches Training RB Leipzig (Dirk Knofe) (1) © Dirk Knofe

Mit einem Einsatz von Diego Demme, der nach dem derben Revanchefoul von Naby Keita im Trainingslager in Tirol seit drei Wochen an seiner Knieprellung laboriert, plant Hasenhüttl eher nicht: „Am Mittwoch wird er vielleicht wieder mit der Mannschaft trainieren. Es wird eng mit Schalke. Aber wir brauchen auch nichts übers Knie brechen. Ich habe nicht gedacht, dass es so lange dauern wird.“ Bei Konrad Laimer und Marcel Sabitzer geht Hasenhüttl nach dem 5:0-Pokalsieg am Sonntag gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen von keinen schweren Verletzungen aus. Beide waren weggeknickt, „weil der Platz etwas stumpf und schlecht gemäht war“, sagte der RB-Coach.

Anzeige

Mit breiter Brust nach Schalke

Nach einem freien Tag beginnt am Mittwoch die direkte Vorbereitung auf den Bundesligastart. Hasenhüttl erinnert sich an die Auswärtspartie vergangene Saison: „Letztes Jahr war es ein interessantes Spiel auf Schalke beim 1:1. Wir wollen mit dem ganzen Selbstvertrauen der letzten Saison dahin fahren.“ Dass er in den nächsten Wochen noch jede Menge Arbeit vor sich hat, ist ihm bewusst: „Es sind noch nicht alle Spieler auf demselben Level. Aber das ist normal.“

Die DFB-Pokalpartie der „Königsblauen“ am Montagabend beim BFC Dynamo will sich Hasenhüttl zur Vorbereitung im Fernsehen anschauen. Anschließend ist der 50-Jährige ab 23.30 Uhr live beim Sportschau Club mit Alexander Bommes und Arnd Zeigler zu Gast.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.