30. April 2022 / 08:32 Uhr

RB Leipzig vor entscheidenden Wochen: Jetzt ist das Wir-Gefühl gefragt!

RB Leipzig vor entscheidenden Wochen: Jetzt ist das Wir-Gefühl gefragt!

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Leipzig, 28.04.2022, Red Bull Arena, Fussball, UEFA Europa League, Halbfinale , RB Leipzig vs. Glasgow Rangers FC , 
Trost nach vergebener Torchance. Im Bild v.l.: Benjamin Henrichs (39, RB Leipzig), Christopher Nkunku (18, RB Leipzig) und Dani Olmo (25, RB Leipzig) , 
UEFA regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video , 
Foto: PICTURE POINT / R. Petzsche , 
Veröffentlichung nur gegen Honorar zzgl. MwSt. 
IBAN: DE46 8609 5604 0307 2390 00 ,
Sofern nicht anders vereinbart, gelten für die Nutzung von Fotos die AGB der Fotografenagentur PICTURE POINT.
Einer für alle. Alle für einen: So bleiben die Chancen auf das Europapokalfinale in Sevilla intakt. © Picture Point
Anzeige

RB Leipzig muss in der entscheidenden Saison-Phase die Reihen schließen. Die Herren um Christopher Nkunku sollen ans große Ganze denken, ihr Ego hintenanstellen. Nur so bestehen gute Chancen auf das Europacupfinale in Sevilla am 18. Mai 2022.

Leipzig. Rund um den nicht mitreißenden, aber verdienten und wichtigen 1:0-Sieg der Roten Bullen gegen die Beton anrührenden Glasgow Rangers im Halbfinal-Hinspiel der Europa League ranken sich denkwürdige Fügungen.

Anzeige

Erstens: Jürgen Klopp (54) verlängert seinen Vertrag beim FC Liverpool bis 2026. Weil Klopps Gattin Ulla in der offenen Küche ihren Jürgen sehr offen fragte: „Wollen wir diese Menschen wirklich 2024 verlassen? Nein, wollen wir nicht, Jürgen.“ Ullas Jürgen kommt mit den Reds im Sommer zum Naby-Keita-Spiel nach Leipzig.

Weitere Meldungen zu RB Leipzig gegen die Glasgow Rangers

Zweitens: Ralf Rangnick (63) übernimmt im Sommer einen neuen Cheftrainer-Job. Bei der österreichischen Nationalmannschaft. Rangnick soll die goldene Spielergeneration um David Alaba, Marcel Sabitzer und Konrad Laimer zur EM 2024 nach Deutschland führen.

Drittens: Die Rangers weisen in Leipzig nach, woher die Beschreibung „Schotten dicht machen“ kommt, ermauern 85 Minuten lang ein 0:0, machen offensiv einfach nicht mit. Angst oder nur Respekt? Glasgow ist gegenüber dem 4:2 in Dortmund nicht wiederzuerkennen. Die Männer von Domenico Tedesco kombinieren sich einen Wolf, spielen lange Zeit im Zweifel quer statt steil, bekommen den Verschiebe-Bahnhof so nicht luftig. Erst in den letzten 20 Minuten springt der Knopf von der engen Cordhose, hat Christopher Nkunku zwei Top-Chancen. Angeliño lüftet den eisernen Vorhang, trifft volley ins Glück (85. min).

Anzeige

Der Fluch guter Taten

Pfiffe und Funkenflug: Tedesco legte eingedenk vereinzelter Pfiffe Wert auf die Feststellung, dass in einem Halbfinale Qualität wartet, harter Widerstand gebrochen werden muss, die Seinen nix zugelassen hatten und Glasgow im Rückspiel offener Fußball spielen muss. Tedesco hat recht: Es war stimmungstechnisch Luft nach oben in der mit über 40 000 Fans gefüllten Arena. Könnte mit dem ausbaufähigen Funkenflug vom Grün auf die Ränge und dem Fluch guter Taten zu tun gehabt haben. Man ist verwöhnt.

Ego: Jeder RB-Fußballer denkt, dass er immer spielen muss. Die Herren müssen aber jetzt ihr Ego hintenanstellen und ans große Ganze denken. Tedesco muss in der entscheidenden Saisonphase die Reihen schließen und dafür Sorge tragen, dass der im Dauereinsatz befindliche und sichtlich überspielte Christopher Nkunku irgendwann eine Pause bekommt. Schon in Gladbach? Überdies wäre es hilfreich, wenn Dani Olmo im Endspurt sein Formtief überwindet und wieder zum Unterschiedsspieler wird.

DURCHKLICKEN: Einige Bilder aus dem Hinspiel

Glücklich aber verdient: RB Leipzig setzt sich im Halbfinale der Europa League mit 1:0 durch und hat sich eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet. Zur Galerie
Glücklich aber verdient: RB Leipzig setzt sich im Halbfinale der Europa League mit 1:0 durch und hat sich eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet. ©

Aussichten: Angeliños Tor lässt vitale Chancen aufs Finale in Sevilla am 18. Mai 2022. Dann könnte es zu einem Duell mit Eintracht Frankfurt kommen. Ein deutsch-deutsches Finale gab in diesem Wettbewerb (hieß früher Uefa-Cup) erst einmal. Frankfurt verlor am 7. Mai 1980 in Gladbach 2:3, siegte am 21. Mai 1980 in Frankfurt 1:0, stemmte den Pott.

Drei Tage Schottland: Am Montag, 20.30 Uhr, geht es in Gladbach um eminent wichtige Bundesliga-Punkte. Die RB-Delegation fliegt am Montag los, besteigt am Dienstag nach dem Match bei den Borussen einen Jet gen Glasgow. Rückflug nach Leipzig: Freitag.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.