12. Oktober 2020 / 09:31 Uhr

RB Leipzigs Angeliño: Müssen uns vor Manchester United nicht verstecken

RB Leipzigs Angeliño: Müssen uns vor Manchester United nicht verstecken

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke 04 war kein Stolperstein für RB Leipzig. Geht es nach Verteidiger Angeliño, soll auch Manchester United in der Champions League eine machbare Hürde darstellen.
Schalke 04 war kein Stolperstein für RB Leipzig. Geht es nach Verteidiger Angeliño, soll auch Manchester United in der Champions League eine machbare Hürde darstellen. © Alexander Hassenstein/Getty Images
Anzeige

Der RB-Verteidiger kennt Manchester United gut - aus seiner Zeit beim Stadtrivalen City. Während Paris durch das Champions-League-Halbfinale der vergangenen Saison bekannt ist, ist der türkische Meister Başakşehir dagegen die große Unbekannte in der Gruppe.

Anzeige

Leipzig. Trotz der schweren Auslosung sieht Verteidiger Angeliño von Fußball-Bundesligist RB Leipzig in der Champions League gute Chancen auf das Achtelfinale. Vor allem die schwankenden Leistungen des englischen Rekordmeisters Manchester United lassen den Spanier hoffen. „Was ich von Manchester United bislang gesehen habe: Manchmal sind sie Weltklasse, manchmal Durchschnitt. Wir müssen uns nicht verstecken“, sagte der 23-Jährige der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montag). Über den ersten Gegner Başakşehir wisse er dagegen nicht viel, Paris kenne man aus dem Halbfinale der vergangenen Saison.

Anzeige

Angeliño ist nach sechs Wechseln in fünf Jahren bei RB Stammspieler geworden. Als einen Grund dafür sieht der Außenverteidiger die ruhige Stadt. „Es ist nicht so viel los wie anderswo. Das ist jedenfalls mein Eindruck. Für mich ist das perfekt. Fußball ist mein Ding, darauf will ich mich konzentrieren können“, sagte Angeliño. Derzeit ist der frühere U21-Nationalspieler Spaniens von Manchester City ausgeliehen. Allerdings würde dem Vernehmen nach eine Kaufpflicht nach einer gewissen Anzahl von Spielen greifen.

Mehr zu RB Leipzig

Der aus Galizien stammende Angeliño geht davon aus, länger beim Tabellenführer der Bundesliga zu bleiben. Er sei gerade dabei, sich ein Haus zu kaufen. Ein weiterer Grund für seine starken Leistungen sei Trainer Julian Nagelsmann. „Wir kennen uns schon eine Weile und waren schon mal in Kontakt, da war er noch Trainer in Hoffenheim. Der Coach vertraut mir. Das kann ich spüren und mit Leistung zurückgeben. Und sein Spielstil passt genau zu meinen Qualitäten“, sagte Angeliño. dpa