07. November 2018 / 10:08 Uhr

RB Leipzigs Bruma: Der Anarcho-Dribbler ist zurück

RB Leipzigs Bruma: Der Anarcho-Dribbler ist zurück

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Leipzigs Bruma (M) umringt von Berlins Karim Rekik, Fabian Lustenberger, Ondrej Duda und Niklas Stark (l-r). Halten konnte ihn in der Partie kaum einer.
Leipzigs Bruma (M) umringt von Berlins Karim Rekik, Fabian Lustenberger, Ondrej Duda und Niklas Stark (l-r). Halten konnte ihn in der Partie kaum einer. © dpa
Anzeige

Er war einer der Garanten für den Sieg RB Leipzig bei Hertha BSC: Bruma. Der Portugiese schmorte nach schwierigem Saisonstart lange auf der Reservebank, forderte zwischenzeitlich via Medien mehr Einsatzzeiten und beginnt nun wieder, sportlich zu überzeugen.

Anzeige
Anzeige

*Leipzig. *Nach dem 3:0 in Berlin wurden zuvorderst Timo Werner, Matheus Cunha, Kevin Kampl und Peter Gulácsi vor die Kameras und Mikros geholt. Presse, Funk, Fernsehen eint derselbe Reflex. Sie stürzen sich nach den Spielen auf die augenscheinlich Besten in den Reihen von RB Leipzig. Während die üblichen Verdächtigen im Olympiastadion über ihre Taten plauderten, duschte Armindo Tué Na Bangna, besser bekannt als Bruma. Als Werner & Co. einen Punkt hinter ihre Ausführungen setzten, huschte Bruma durchs Leiber- und Stimmengewirr der Mixed-Zone (Begegnungsstätte von Berichterstattern und Stars) unbehelligt Richtung Mannschaftsbus.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom Leipziger Sieg in Berlin am 03.11.2018

Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung holt RB Leipzig bei der Hertha aus Berlin drei wichtige Punkte. 3:0 heißt es nach 90 kurzweiligen Minuten mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Zur Galerie
Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung holt RB Leipzig bei der Hertha aus Berlin drei wichtige Punkte. 3:0 heißt es nach 90 kurzweiligen Minuten mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. ©
Anzeige

Bruma ist kein Ehrfurcht gebietender, raumfüllender Hüne wie Ibrahima Konaté. Er strahlt auch nicht die lässige Extravaganz von Jean-Kevin Augustin aus. Bruma ist ein schmächtiger junger Mann, die In-Kopfhörer der Kicker-Branche sind ihm zu groß.

So einen übersieht man schon mal. Insbesondere, wenn er ewig nicht mitspielen durfte. Bruma gehörte zu den RB-Fußballern, die am 20. September beim 2:3 gegen Salzburg in der Anfangsformation standen. Die ersten 45 Minuten waren die schlechtesten seit Club-Gründung 2009. Ralf Rangnick hätte in der Halbzeit acht, neun Spieler auswechseln können/müssen. Es traf Nordi Mukiele, Augustin – und Bruma.

Seit jenem 20. September war der Anarcho-Dribbler außen vor, pendelte zwischen Ersatzbank, Tribüne und Rasen. Am 4. Oktober durfte Bruma wieder mal von Anfang an ran, überzeugte beim 3:1 in Trondheim.

Mehr zu RB Leipzig

Wechseldrohung via Presse

In der Bundesliga blieb der Hänfling bis zur 3:0-Gala in Berlin kein Faktor. Fünf Minuten in Dortmund, 54 gegen Düsseldorf, null Minuten gegen Hannover, Frankfurt, Stuttgart, Hoffenheim, Nürnberg, Augsburg, zehn Minuten gegen Schalke.

Am 14. Oktober schoss Bruma beim portugiesischen 3:1 in Schottland ein Traumtor und mahnte danach mehr Einsatzminuten bei den Rasenballern an. Sollte sich die Lage nicht ändern, „müssen wir über einen Wechsel in der Winterpause reden“. Berater Catió Baldé ergänzte: „Wenn Bruma nicht mehr wichtig ist für den Club, müssen wir gemeinsam eine Lösung finden.“ Der Trainer sei in seinen Entscheidungen „souverän“, sagt Baldé. Aber: „Bruma hat das Recht, seine Traurigkeit darüber zu äußern, dass er nicht eingesetzt wird.“

DURCHKLICKEN: Bruma bei RB Leipzig

Bei RB Leipzig spielt Bruma auf der Position des linken Außenstürmers. Zur Galerie
Bei RB Leipzig spielt Bruma auf der Position des linken Außenstürmers. ©

Das Ende der Traurigkeit: Bei der Hertha spielt Bruma 90 Minuten. Und der schussstarke Offensivmann spielt gut, der gestrenge Kicker attestiert eine 2,5. Gut möglich, dass die Männer vom Fachorgan inmitten der Sprints und Tricks der Leipziger Nummer 17 auf die Aufstellung gucken mussten – zwecks Namensabgleich. Bis vor eine Kamera schaffte es der portugiesische Nationalspieler nach der Partie nicht.

Suche nach der goldenen Mitte

RB-Mittelfeldmann Diego Demme, 26, sagt über seinen Kollegen: „Im Eins gegen Eins ist er unser bester Mann. Wenn Bruma mit Ball und Platz auf dich zukommt, hast du keine Chance.“

Das mit dem Ball und Platz hat ihm auch Cheftrainer Ralf Rangnick, 60, eingebläut. „Bruma soll ins Eins gegen Eins gehen“, sagt Rangnick, „das ist seine Stärke, deshalb haben wir ihn geholt.“ Im Sommer 2017, von Galatasaray Istanbul. Für 14 Millionen Euro. Die Verhandlungen mit Gala waren die nervigsten seiner Karriere, sagt der Sportdirektor Rangnick. Der Trainer Rangnick hat mit Bruma einen an die Verhandlungen angelehnten betreuungsaufwendigen Fußballer.

Kardinalproblem im wilden Spiel des 24-Jährigen: Wenn er dribbeln muss, passt oder schießt er – und umgekehrt. Wenn Bruma seine goldene intuitive Mitte findet – siehe Berlin – ist er Extraklasse.

Bruma ist bei den Kollegen schwer beliebt, lacht viel, lädt ab und an zu Grill-Abenden. Dass der lebensbejahende Portugiese zuweilen etwas länger braucht, um sich den hiesigen Gepflogenheiten anzunähern, zeigt die Tatsache, dass er das Penta-Hotel monatelang seiner bezugsfertigen Wohnung vorzog.

Bei seinem Dienstantritt 2017 sagte Bruma: „Ich möchte Freude haben und Freude bringen.“ Noch ist dazu ausreichend Gelegenheit beim Quasi-Neuzugang. Nächster Halt: Celtic Park, Donnerstag, 21 Uhr.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN