03. Mai 2021 / 12:01 Uhr

RB Leipzigs Damen können doch noch gewinnen: "Tabelle ist egal"

RB Leipzigs Damen können doch noch gewinnen: "Tabelle ist egal"

Britt Schlehahn
Leipziger Volkszeitung
Madlen Frank (RB 7)
Endlich wieder drei Punkte für Madlen Frank (re.) und die Frauen von RB Leipzig. © Christian Modla
Anzeige

Die Damen von RB Leipzig können endlich wieder gewinnen - am Sonntag gab es einen 3:1-Sieg gegen Berghofen. Man will weiter punkte sammeln, wenngleich der Fokus nicht auf der Tabelle liegt.

Anzeige

Leipzig. Nach drei Niederlagen und einem Unentschieden tanzten die RB-Fußballerinnen am Sonntagmittag nach dem 3:1 Sieg gegen Berghofen ausgelassen im Kreis. Ein halbes Jahr musste RB warten, um einen Heimsieg im Stadion am Bad in Markranstädt zu feiern. Anfang November gewannen die Fußballerinnen gegen die Spielvereinigung Berghofen in der zweiten Runde des DFB-Pokal.

Anzeige

Am Sonntag zeigte sich das Team von Katja Greulich selbstbewusst und kombinierte die in den vorherigen Spielen bereits oft gezeigte Energie mit Kampfstärke und Beharrlichkeit in den Zweikämpfen. Dazu nutzte es am Ende der Englischen Woche die Chancen und ging nicht nur zuerst in Führung, sondern konnte den postwendenden Ausgleich der Gäste kompensieren und die Führung ausbauen.

DURCHKLICKEN: Das war der Heimsieg der RB-Leipzig-Frauen gegen Berghofen

Die Frauen von RB Leipzig (weiß) konnten gegen die Spielvereinigung aus dem Dortmunder Stadtteil Berghofen den ersten Heimsieg nach einem halben Jahr erringen. Zur Galerie
Die Frauen von RB Leipzig (weiß) konnten gegen die Spielvereinigung aus dem Dortmunder Stadtteil Berghofen den ersten Heimsieg nach einem halben Jahr erringen. ©

"Eine extrem anstrengende Woche", lag hinter den Fußballerinnen, so RB-Trainerin Katja Greulich nach dem Spiel. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen erklärte sie, dass ihr Team die Zweikämpfe gewann und "eine Einheit auf dem Platz bildete." Die Art und Weise wie sich die junge Elf präsentierte - auch nach der letzten Niederlage am Mittwoch - gefiel der Trainerin.

In der Zwischenzeit wurde viel analysiert. Im Training stand das Zweikampfverhalten im Fokus. Die drei Punkte am Sonntag waren wichtig, obwohl "die Tabelle egal" ist. Es geht darum "jedes Spiel zu gewinnen und am Ende sehen wir, was das bringt." Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Mannschaft. Am Sonntag steht das Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld an. Einfach wird das nicht, wie die Niederlage in der Hinrunde zeigte.