23. März 2022 / 14:39 Uhr

RB Leipzigs ehemaliger Athletik-Coach Lobinger kämpft erneut gegen den Krebs

RB Leipzigs ehemaliger Athletik-Coach Lobinger kämpft erneut gegen den Krebs

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Tim Lobinger war einige Jahre Teil des Trainer-Teams bei RB Leipzig.
Tim Lobinger war einige Jahre Teil des Trainer-Teams bei RB Leipzig. © Gepa
Anzeige

Er war Weltklasse-Stabhochspringer, gehörte nach seinem Karriereende von 2012 bis 2016 zum Trainerstab von RB Leipzig. Seinen schwersten Kampf muss Tim Lobinger aber seit fünf Jahren auf anderem Gebiet bestehen. Nun ist der Krebs zurückgekehrt.

Leipzig. Es sah so aus, als hätte der den Krebs besiegt. Doch die tückische Krankheit ist zurück. RB Leipzigs ehemaliger Athletik-Trainer und Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger kämpft erneut um sein Leben. Das bestätigte der 49-Jährige selbst in einem Interview mit der Zeitschrift „Bunte“.

Anzeige

„Im Januar 2021 gab es einen Schub. Da fingen die Schmerzen an, stärker zu werden“, so Lobinger. Eine Zeit lang blieb dennoch alles unter Kontrolle. Dann wurden erneut Bestrahlung und Chemotherapie nötig. Lähmungserscheinungen und noch mehr Schmerzen waren die Folge. Dank einer speziellen personifizieren Krebstherapie in Würzburg geht es Lobinger inzwischen besser. Doch die Zeit bis hierher sei “unmenschlich“ gewesen. „Dank der Wissenschaft sitze ich heute hier. Wenn ich mich jetzt noch einmal zwei, drei Jahre schleppe, gibt es da mit Sicherheit wieder eine andere Therapiemöglichkeit, die mir helfen kann“, erklärt er im Interview. Er sei ein Kämpfer, „für mich, meine Familie und meine Freunde“.

Vor fünf Jahren wurde bei Lobinger erstmals eine aggressive Form der Leukämie festgestellt. Eine Transplantation von Stammzellen rettet dem Ex-Profi, der von 2012 bis 2016 zum Stab von RB Leipzig gehörte, damals das Leben.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.