02. Mai 2017 / 14:50 Uhr

RB Leipzigs Erik Majetschak führt deutsche U17 bei der EM an

RB Leipzigs Erik Majetschak führt deutsche U17 bei der EM an

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Erik Majetschak RB Leipzig U17
RB Leipzigs Erik Majetschak führt das DFB-Aufgebot als Kapitän an. © Andreas Döring
Anzeige

Drei Kicker der Rasenballer stehen im Kader für das am Mittwoch beginnende Turnier.

Leipzig. Wenn am Mittwoch die U17-Europameisterschaft in Kroatien startet, werden auch drei Kicker von RB Leipzig im deutschen Kader vertreten sein. Kilian Ludewig, Elias Abouchabaka und Erik Majetschak gehören dem Aufgebot von Trainer Christian Wück an. Majetschak, der als eines der größten deutschen Talente auf seiner Position im Mittelfeld gilt, wird das Team sogar als Kapitän anführen.

Anzeige

Vater Dirk, seines Zeichens Präsident des Fußballverbandes der Stadt Leipzig, wird am Mittwoch gemeinsam mit seinem älteren Sohn Toni nach Kroatien fliegen, um den Filius vor Ort zu unterstützen. Toni muss dann am Freitag zurück. Für ihn steht am Wochenende mit seinem FC Eilenburg das wichtige Spiel beim FC Grimma an. "Statt dessen wird dann meine Frau anreisen", so Majetschak. Schaffen die Jungs den Einzug ins Viertelfinale "kommen auch die Großeltern". Aber das müsse ja erstmal geschafft werden.

„Wir wollen Erster in unserer Gruppe werden und uns für die WM qualifizieren. Dazu müssen wir das Halbfinale erreichen“, formuliert Wück das primäre Ziel des Turniers. Natürlich würde sich der Coach nicht gegen den EM-Titel wehren. Die deutschen Kicker zählen neben den Engländern zu den Favoriten. 2009 gelang der DFB-U17 das Husarenstück zum letzten Mal. Damals gehörten Mario Götze, Marc-André ter Stegen und Shkodran Mustafi zu den siegreichen Akteuren. „Die Kräfte, die beim sportlichen Erfolg frei werden, können die Jungs über viele Jahre tragen und sie in ihrer Entwicklung entscheidend prägen“, weiß DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch.

Anzeige

Erster Gegner der Wück-Elf ist am Donnerstag (12 Uhr) das Team aus Bosnien-Herzegowina. Es folgen Vorrundenduelle mit Serbien (7. Mai) und Irland (10. Mai).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.