27. September 2020 / 09:38 Uhr

RB Leipzigs Ex-Coach Rangnick über Haaland: „BVB konnte Stammplatz garantieren“

RB Leipzigs Ex-Coach Rangnick über Haaland: „BVB konnte Stammplatz garantieren“

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralf Rangnick hätte Erling Haaland gerne bei RB Leipzig gesehen. Der 20-jährige Norweger entschied sich aber letztlich für Borussia Dortmund.
Ralf Rangnick hätte Erling Haaland gerne bei RB Leipzig gesehen. Der 20-jährige Norweger entschied sich aber letztlich für Borussia Dortmund. © Maja Hitij/Alexander Hassenstein/Getty Images/Montage
Anzeige

Erling Haaland spielt jetzt bekanntlich bei Borussia Dortmund. RB Leipzig war im Winter ebenfalls am Norweger interessiert, konnte ihm aber keinen Stammplatz anbieten - wohl auch deswegen entschied sich der 20-Jährige gegen einen Wechsel in die Messestadt.

Anzeige

Leipzig. Der Wechsel des heutigen BVB-Stürmers Erling Haaland zu RB Leipzig ist laut Ralf Rangnick im Winter auch an der Konkurrenzsituation gescheitert. „Nach allem, was ich von ihm und seinem Vater weiß, war der Hauptgrund, dass Dortmund ihm einen Stammplatz garantieren konnte“, sagte der frühere Trainer und Sportdirektor der Sachsen in der MDR-Sendung „Sport im Osten“. Leipzig, wo Nationalspieler Timo Werner unter Vertrag stand, habe das nicht bieten können.

Der 20 Jahre alte Haaland war im vergangenen Januar vom RB-Schwesternclub Red Bull Salzburg nach Dortmund gewechselt. „Es ist extrem schade gewesen, dass mit ihm zum ersten Mal seit RB Leipzig in der 1. Bundesliga spielt, man einen Spieler von Salzburg woanders hingehen lassen hat“, sagte Rangnick.

Mehr zu RB Leipzig

„Schade für Leipzig, der hätte wie gemalt zu uns, zu unserer Mannschaft, zu unserer Spielweise gepasst.“ Leipzigs Neuzugang in diesem Sommer, der Norweger Alexander Sörloth, sei aber vielleicht „ein Haaland zwei“. dpa