22. Oktober 2019 / 15:20 Uhr

RB Leipzigs Gegner Zenit St. Petersburg bezieht Steigenberger Hotel

RB Leipzigs Gegner Zenit St. Petersburg bezieht Steigenberger Hotel

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Die Mannschaft von Zenit St. Petersburg ist am 22. Oktober 2019 in Leipzig angekommen. Anatolij Tymoschtschuk gab Autogramme an wartende Fans.
Die Mannschaft von Zenit St. Petersburg ist am 22. Oktober 2019 in Leipzig angekommen. Anatolij Tymoschtschuk gab Autogramme an wartende Fans. © Dirk Knofe - Picturework.eu
Anzeige

Mannschaft und Betreuer von Zenit St. Petersburg haben am Dienstagmittag das Steigenberger Hotel in Leipzig bezogen. Der amtierende russische Meister ist am Mittwoch (18.55 Uhr) RB Leipzigs nächster Champions-League-Gegner.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. RB Leipzigs nächster Champions-League-Gegner Zenit St. Petersburg ist in der Messestadt angekommen. Der Flieger des amtierenden russischen Meisters landete am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr am Flughafen Leipzig/Halle. Mannschaft und Betreuer wurden dann mit dem Bus zum noblen Steigenberger Grandhotel Handelshof in der Leipziger City gebracht, wo sie eine Hand voll Autogramm-Jäger gegen 14.15 Uhr in Empfang nahm. Am gefragtesten war dabei jedoch nicht einer der aktuellen Spieler, sondern Anatolij Tymoschtschuk, der in seiner Karriere unter anderen für den FC Bayern München auflief und mittlerweile Co-Trainer bei St. Petersburg ist.

DURCHKLICKEN: Das sind die Eindrücke von der Ankunft der Russen in Leipzig

Die Mannschaft von Zenit St. Petersburg ist am 22. Oktober 2019 in Leipzig angekommen. Zur Galerie
Die Mannschaft von Zenit St. Petersburg ist am 22. Oktober 2019 in Leipzig angekommen. ©
Anzeige

18.30 Uhr stellen sich Zenits Trainer Sergei Bogdanowitsch Semak und einer seiner Spieler bei der Pressekonferenz in der Red-Bull-Arena den Fragen der Medienvertreter. Das offizielle Abschlusstraining absolviert St. Petersburg 19 Uhr ebenfalls im Stadion. An selber Stelle wird 24 Stunden später (18.55 Uhr) das dritte Champions-League-Gruppenspiel gegen die Roten Bullen angepfiffen. Nach zwei Spieltagen stehen die Gäste mit vier Punkten auf Rang eins, RB ist mit drei Zählern Dritter.

Weitere Meldungen zu RB Leipzig

Eine zweite Nacht in Leipzig gönnt sich Zenit übrigens nicht. Direkt nach dem Spiel geht der Flieger zurück nach Russland.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN