13. Oktober 2021 / 09:07 Uhr

RB Leipzigs Profis in der WM-Quali: Gulacsi überragt, Forsberg trifft, Poulsen löst Ticket

RB Leipzigs Profis in der WM-Quali: Gulacsi überragt, Forsberg trifft, Poulsen löst Ticket

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Peter Gulacsi zeigte gegen England eine überragende Leistung und sicherte Ungarn einen Punkt.
Peter Gulacsi zeigte gegen England eine überragende Leistung und sicherte Ungarn einen Punkt. © Getty Images
Anzeige

Yussuf Poulsen war erneut mit seiner Nationalmannschaft siegreich, wodurch Dänemark das WM-Ticket für Katar sicher hat. Auch Emil Forsbergs Schweden holten einen Sieg, während Peter Gulacsi für Ungarn das Unentschieden rettete. Für Konrad Laimer und Tyler Adams lief es dagegen nicht so gut. 

Leipzig. Ein überragender Peter Gulacsi hat der ungarischen Fußball-Nationalelf am Dienstag in der WM-Qualifikation maßgeblich einen Punkt gesichert. Der Keeper des Bundesligisten RB Leipzig rettete beim 1:1 seiner Mannschaft in England mehrfach erstklassig. Neben dem RB-Kapitän gehörte auch sein Klubkollege Dominik Szoboszlai zur Startelf, Willi Orban stand diesmal nicht im Kader.

Anzeige

Adams kehrt als letzter zurück

Leipzigs Mittelfeld-Ass Emil Forsberg hat auch am 8. Spieltag für Schweden getroffen – erneut vom Punkt. Der 29-Jährige brachte sein Team gegen Griechenland in der 59. Minute per Foulstrafstoß in Führung, das Spiel endete 2:0. Schweden zog an den spielfreien Spaniern vorbei und führt die Tabelle mit 15 Punkten aus sechs Partien an.

Gar über eine blütenweiße Weste – 24 Punkte sowie 27:0 Tore in acht Partien – verfügt Dänemark, das mit RB-Stürmer Yussuf Poulsen in der Startelf die Österreicher 1:0 besiegte. Damit haben Poulsen & Co. das WM-Ticket für 2022 in Katar bereits sicher. Für die „Ösis“ stand Konrad Laimer 83 Minuten lang auf dem Platz, sein Team kassierte die dritte Niederlage in den vergangenen vier Quali-Partien.

Portugal gewann mit Andre Silva 5:0 gegen Luxemburg, der RB-Stürmer traf nicht und wurde in der 73. Minute ausgewechselt. Die USA haben in der Concacaf-Qualifikationsgruppe mit Tyler Adams nach einer 0:1-Niederlage in Panama die Tabellenführung verloren. Die US-Boys spielen in der Nacht zum Donnerstag (1 Uhr deutscher Zeit) erneut gegen Costa Rica. Dadurch wird Adams erst als letzter RB-Nationalspieler zu seinem Club zurückkehren. Beim deutschen Team hatte am Montag RB-Verteidiger Lukas Klostermann das WM-Ticket in Nordmazedonien miterkämpft.