30. März 2014 / 19:40 Uhr

RB Leipzigs U12 bleibt in Lauerstellung

RB Leipzigs U12 bleibt in Lauerstellung

Jörn Schroeder / Torsten Teichert
Leipziger Volkszeitung
Strahlende Gesichter nach dem Heimsieg.
Strahlende Gesichter nach dem Heimsieg. © Jörn Schroeder
Anzeige

Die kleine Kicker des Drittligisten feiern einen 5:0-Heimsieg gegen den FC Eilenburg. (mit Fotos)

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die "U12" von RB Leipzig hat in der D-Jugend-Bezirksliga einen wichtigen Heimsieg gelandet und bleibt das Tabellenführer SSV Markranstädt auf den Fersen. Das Team gewann gegen die U13-Mannschaft des FC Eilenburg mit 5:0. Die Eilenburger hatten zuletzt den Spitzenreiter Markranstädt 2:1 besiegt und ein 1:1 gegen den Tabellendritten 1. FC Lok geschafft. In der Tabelle ist RB mit sechs Zählern auf den SSV (9:0 gegen Wurzen) weiter Zweiter, hat allerdings eine Partie weniger ausgetragen.

Die Bilder zum Spiel Alle Fotos ansehen ›

Das RB-Team um Kapitän Matti Schwager setzte den Gast von Beginn an unter Druck. Erste Möglichkeiten für die "kleinen Roten Bullen" durch Zimmer, Schmidt und Schulze blieben ungenutzt. Nach den ersten 10 Minuten kam Eilenburg etwas besser ins Spiel, jedoch zunächst ohne zwingende Chancen. Die erste hundertprozentige Gelegenheit hatten die Gäste dann durch einen Strafstoß, der jedoch verschossen wurde. Eine weitere Möglichkeit im Anschluss konnte der FCE ebenso nicht nutzen. In der Schlussphase der 1. Halbzeit drückte RB auf die Führung. Nach einem Eckball konnte Oskar Harzer aus dem Rückraum per Direktabnahme das verdiente 1:0 erzielen. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Die Leipziger gingen hochmotiviert in die 2. Halbzeit und drängten von Beginn an auf das 2:0. Eilenburg kam nun kaum noch zu nennenswerten Gelegenheiten. Hubert Mucha traf dann nach einer Balleroberung zum 2:0. Das 2. Tor brachte mehr Ruhe und Selbstvertrauen. Der Ball lief nun noch besser und die Gäste hatten nix mehr entgegenzusetzen. Bereits 2 Minuten nach dem 2:0 konnte Timon Schmidt nach Vorarbeit von Erik Exner auf 3:0 erhöhen. Mit dem schönsten Angriff des Spiels konnte Adrian Thom 5 Minuten vor Schluss auf 4:0 erhöhen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke kombinierten sich die Jungs über 5 Stationen vor das gegnerische Gehäuse - Thom verwandelte. Kurz darauf belohnte sich Linus Zimmer für eine gute Leistung und traf nach Vorarbeit von Timon Schmidt zum letzten und fünften Treffer.

Ein absolut verdienter Sieg nach überzeugender Leistung. Nächste Woche geht es dann gegen die U13 von Rotation Leipzig um den nächsten Dreier.

RBL: Plath - Kessler, Exner, Meyer (Harzer) - Schwager (C) (Thom), Zimmer (Schliewen), Schulze (Dummer) - Schmidt (Mucha).

Tore: 1:0 Harzer (27.), 2:0 Mucha (42.), 3:0 Schmidt (45.), 4:0 Thom (54.), 5:0 Zimmer (56.). 

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt