13. August 2017 / 17:53 Uhr

RB Leipzigs U16 zahlt Lehrgeld 

RB Leipzigs U16 zahlt Lehrgeld 

Bjarne Johannsen-Schmidt
Leipziger Volkszeitung
Die Fans von RB Leipzig.
Die Fans von RB Leipzig. © Gepa
Anzeige

Letzter Platz bei Next Generation Trophy in Salzburg

Anzeige
Anzeige

Salzburg. Die U16 der Roten Bullen vergeigte die Generalprobe vor dem Regionalligastart. In der Endabrechnung reichte es im gesamten Turnier lediglich zu zwei Unentschieden. Mehr als Platz 12 und damit der letzte Platz war nicht drin. In der Gruppenphase traf das Team von RB-Trainer Marco Kurth auf die Österreicher von Austria Wien (1:2, Torschütze Nasuhi-Noah Jones) sowie auf die Portugiesen von Benfica Lissabon (0:2). Mit zwei Niederlagen mussten sich die jungen Bullen mit der Teilnahme an den Platzierungsspielen begnügen.

Am zweiten Spieltag lief es nicht viel besser. Mit 0:2 unterlagen die Kicker des Jahrgangs 2002 gegen den spanischen Vertreter, FC Valencia. Gegen Atlanta Bergamo (Italien) dann der erste Teilerfolg. Elia-Abraham Walther und Eric Martel trafen für RB zum 2:2 Endstand. Am letzten Turniertag stand nur noch eine Partie auf dem Programm. Im Spiel um Platz 11 wartete Dinamo Zagreb aus Kroation auf die Roten Bullen. Aber auch diese Partie ging verloren (2:3). Die beiden Treffer von Velat Türkyilmaz und Joscha Wocz reichten nicht zum erhofften ersten Sieg.

Somit blieben die Nachwuchsbullen beim in der Jugendakademie von RB Salzburg ausgetragenen internationalen Top-Turnier ohne Erfolg. Den Turniersieg holte sich Red Bull Brasil. Mit 1:0 wurde der Titelverteidiger aus Lissabon im Finale besiegt. Für die U16 von RB beginnt am Samstag (11:00) die Regionalligasaison am heimischen Cottaweg. Gegner ist Hansa Rostock. Vermeintlich ein anderes Kaliber, ein Schlagbares.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt