07. März 2020 / 19:06 Uhr

RB Leipzigs U17 zurück im Rennen um den Staffelsieg

RB Leipzigs U17 zurück im Rennen um den Staffelsieg

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
B-Junioren Bundesliga, Rasenballsport Leipzig (U17) vs Hertha BSC, 07.03.2020 Leipzig (Sachsen)
Rb Leipzig setzte sich gegen Hertha BSC Berlin dank eines Treffers von Noah Ohio mit 1:0 durch. © Christian Modla
Anzeige

Das Team von Trainer Marco Kurth schlug Spitzenreiter Hertha BSC durch einen Treffer von Noah Ohio mit 1:0. 

Anzeige

Leipzig. Im Spitzenspiel der U17-Bundesliga setzte sich der Tabellenzweite RB Leipzig mit 1:0 (0:0) gegen den Tabellenführer Hertha BSC durch. Bis zum Abpfiff war die Partie offen. Torschütze des goldenen Treffers der Engländer im Bullentrikot Noah Ohio. In der 43. Minute verwandelte die Sturmkante einen berechtigten Foulelfmeter sicher. Auch aus Sicht von Hertha-Trainer Oliver Reiß letztendlich kein unverdienter Sieg der Roten Bullen: „Wir hatten das Spiel insbesondere in der ersten Hälfte größtenteils im Griff. Wir hatten mehr Ballbesitz und der Gegner stand auch für uns zur Überraschung sehr tief in der eigenen Hälfte. Mit dem Rückstand so kurz nach dem Wechsel haben wir teilweise die Dominanz verloren, aber trotzdem bis zum Schluss versucht, nach vorne zu spielen“.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Der Heimsieg der Leipziger U17 gegen Hertha BSC im März 2020

Im Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost hat Verfolger RB Leipzig dem Tabellenführer einen Niederlage beigebracht. 1:0 setzten sich die jungen Messestädter gegen Hertha BSC durch. Zur Galerie
Im Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost hat Verfolger RB Leipzig dem Tabellenführer einen Niederlage beigebracht. 1:0 setzten sich die jungen Messestädter gegen Hertha BSC durch. © Christian Modla

Tatsächlich sahen die 239 Zuschauer zwei völlig andere Halbzeiten. Hertha in Abschnitt eins in fast allen Belangen besser, aber im letzten Drittel nicht zwingend genug. RB-Trainer Marco Kurth gab mit der Halbzeitansprache nochmals die Richtung vor. “Hertha war bis dahin etwas besser, aber letztendlich war noch nichts Entscheidendes passiert. Das habe ich meinen Jungs noch einmal deutlich gemacht. Die Berliner hatten bis dahin erst ein Spiel verloren. Wir waren einfach dran, wenn wir weiter daran glaubten“, motivierte der Fußball-Lehrer. Mit der zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Führung per berechtigten Foulelfmeter unmittelbar nach dem Wiederanpfiff ein ganz anderes Spiel. RB übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle. Bis zum Abpfiff blieb es aber bei einem sehr taktisch geprägten Spiel. Beide Teams wussten um die Bedeutung. Während RB in der ersten Halbzeit mitunter sehr nervös wirkte und schnell bei eigenem Ballbesitz den Ball wieder an die Hauptstädter verlor, waren es in der zweiten Halbzeit oftmals die Berliner, die durch Fehler im eigenen Spielaufbau RB zu gefährlichen Aktionen einlud.

Fünf Spieltage vor Saisonende trennt die RB-Talente nun nur noch lediglich ein Punkt vom Tabellenführer Hertha BSC. Zur Winterpause im Dezember waren es noch fünf Punkte. Das Team von Trainer Marco Kurth hat in 2020 mit 12 Punkten und 12:0 Toren eindrucksvoll gezeigt, wohin die Reise gehen soll. Der Staffelsieg in der U17-Bundesliga Nord/Nordost geht nur über RB Leipzig.

„Wir stehen noch nicht da, wo wir hinwollen. Deshalb habe ich auch gar keine Bedenken, die Spannung könnte abreißen. Wir haben so viel Qualität im Kader und alle wollen spielen. Der Konkurrenzkampf macht uns Woche für Woche stark“, fehlt es Kurth nicht an Motivation für die kommenden Aufgaben.