16. Juni 2021 / 12:32 Uhr

RB Leipzigs Willi Orban hätte sich auch Karriere in DFB-Auswahl zugetraut

RB Leipzigs Willi Orban hätte sich auch Karriere in DFB-Auswahl zugetraut

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Orban
Willi Orban (li.) im Duell mit Portugals Bruno Fernandes bei der EM 2021. © Getty Images
Anzeige

Das Auftaktspiel der ungarischen Nationalmannschaft bei der EM 2021 ging gegen Portugal mit 0:3 verloren. Mit von der Partie war auch RB Leipzigs Willi Orban, welcher mit seinem Team lange den Gegner an einem Tor hindern konnte. Im dritten Gruppenspiel trifft der 28-Jährige dann auf die DFB-Elf, für die er sich auch zugetraut hätte zu spielen.

Anzeige

Budapest. Ungarns Fußballnationalspieler Willi Orban von RB Leipzig hätte sich auch eine Karriere in der deutschen Auswahl zugetraut. "Ich setze mich überall durch", antwortete er zunächst scherzhaft auf eine entsprechende Frage im Interview der Sport Bild und ergänzte dann: "Aber im Ernst, ich würde die Frage tatsächlich mit Ja beantworten." Der Innenverteidiger ist in der Pfalz geboren und aufgewachsen und hat sein erstes Länderspiel für den deutschen Gruppengegner erst mit 25 Jahren absolviert.

Anzeige

Vor dem dritten Gruppenspiel gegen die deutsche Mannschaft will er seinem Trainer Marco Rossi Tipps geben. "Ich werde ihm mit Sicherheit sagen, wie die deutschen Spieler persönlich sind und wie sie auf dem Platz ticken. Das ist aus psychologischer Sicht hilfreich", sagte Orban. Ungarn hat sein Auftaktspiel wie Deutschland verloren. Gegen Portugal gab es durch drei späte Gegentore am Dienstagabend noch ein deutliches 0:3.

dpa