11. November 2021 / 06:16 Uhr

RB Leipzigs Willi Orban über seine Karrierepläne: „Gebe mich meiner Liebe hin“

RB Leipzigs Willi Orban über seine Karrierepläne: „Gebe mich meiner Liebe hin“

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
COLOGNE, GERMANY - SEPTEMBER 18: Willi Orban of Leipzig gestures during the Bundesliga match between 1. FC Köln and RB Leipzig at RheinEnergieStadion on September 18, 2021 in Cologne, Germany.
Für Willi Orban ist sein Karriereende noch in sehr weiter Ferne und bei RB Leipzig. © Matthias Hangst/Getty Images
Anzeige

Die Liebe von RB Leipzigs Abwehr-Ass Willi Orban heißt Fußball. Im Interview mit LVZ-Chefreporter Guido Schäfer spricht der Kicker über die Defensive der Sachsen, die Konstanz unter Coach Marsch und sein Comeback gegen Hoffenheim.

Leipzig. Sein erstes Bundesligaspiel datiert vom 27. August 2011, dauerte drei Minuten, endete mit einer 0:3-Niederlage seines 1. FC Kaiserslautern gegen Bayern München. Stars wie Robben, Ribery und Gomez erlebte der damals 18-jährige Pfälzer Bub Willi Orban hautnah, ein Ball-Kontakt ward ihm nicht vergönnt. Eine Dekade später ist Orban 29, eine feste Größe in der Bundesliga und bei RB Leipzig, kuriert just die erste muskuläre Verletzung seiner Laufbahn aus. Orban spricht im Interview mit dem SPORTBUZZER, dem Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland, über Erstversorgung, Comeback, das befreiende 2:1 gegen Dortmund, wachsende Konstanz, den arbeitsamen Künstler Christopher Nkunku und die WM im Katar.

Anzeige

SPORTBUZZER: Herr Orban, Sie sind beim Paris-Spiel in der Halbzeit in der Kabine geblieben. Was genau zwickt in Ihrem stählernen Oberschenkel?

Willi Orban (29): Der Musculus semimembranosus, die rückwärtige Muskulatur am linken Bein. Die Erstversorgung ist bei solchen Sachen wichtig. Und die war top.

Kompresse gegen die Einblutung?

Auch das, Sie kennen sich aus. Gegen Hoffenheim (20. November; Red.) sollte ich aber hoffentlich wieder einsatzbereit sein. Jede Maschine muss mal in die Werkstatt. Auch Maschine Orban.

Jesse Marsch hatte sich beim Viel-Spieler Orban vor Paris nach seinem Befinden erkundigt.


Er hat mich gefragt, ob ich müde sei.

Das wäre, als würde man Rambo fragen, ob er Honig im Tee haben will.

Ja, aber grundsätzlich muss man auch sagen, dass Pausen und Belastungssteuerung zum Fußballgeschäft dazugehören.

DURCHKLICKEN: Einige Bilder des Spiels gegen PSG

Erster Punktgewinn für RB Leipzig: Das Team von Trainer Jesse Marsch trennte sich von Paris Saint Germain 2:2-Unentschieden. Zur Galerie
Erster Punktgewinn für RB Leipzig: Das Team von Trainer Jesse Marsch trennte sich von Paris Saint Germain 2:2-Unentschieden. ©

Sie sind unter Jesse Marsch eine tragende Säule. Hat das auch damit zu tun, dass Sie mit Ihrer Routine die jungen Menschen um Sie herum führen müssen?

Mo Simakan und Josko Gvardiol sind jung, neu und machen ihren Job hervorragend. Ich habe aber keinen Freifahrtschein oder Auftrag als Mutter der Kompanie. Es geht um Leistung. Und die wird im Leben in den allermeisten Fällen belohnt. Bei mir weißt du, was du kriegst. Es gibt keine Ausschläge nach unten…

… aber immer wieder welche nach oben.

Das ist im Idealfall so. Berechenbarkeit und Planbarkeit ist für die Mitspieler und Trainer wichtig.

Bei der Heimniederlage gegen Brügge spielten Ihre jungen Abwehrkollegen einen riskanten Ball nach dem anderen und damit den Brügger Balljägern in die Karten. Sind Sie stimmlich nicht durchgedrungen?

Anzeige

Die Kommunikation war teilweise nicht einfach, die Eigendynamik des Spiels hat dann in der ersten Halbzeit ihren Lauf genommen. Nach der Halbzeit wurde es viel besser.

DURCHKLICKEN: Einige Bilder aus der Partie gegen Brügge

Einfach schwach: RB Leipzig verliert das Heimspiel in der Champions League gegen Club Brügge mit 1:2 und hat damit kaum noch Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Zur Galerie
Einfach schwach: RB Leipzig verliert das Heimspiel in der Champions League gegen Club Brügge mit 1:2 und hat damit kaum noch Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. ©

Lassen Sie uns übers späte Frankfurter 1:1 sprechen. Sie waren an Herrn Hinteregger dran, zogen, zerrten, gaben alles. Einige Ihrer Kollegen beobachten die Flugbahn des Kostic-Freistoßes und drückten Daumen. Motto: Der Willi oder der Peter werden das schon richten. Und dann schlug es ein.

Kostic hat den Freistoß schnell ausgeführt, wir waren leider nicht alle mit jeder Faser unseres Körpers bereit. In so einem Moment müssen alle mit Ehrgefühl und absolutem Ehrgeiz ran und sich sagen: Das Ding hauen wir irgendwie raus! Und das muss nicht nur unser Anspruch in großen Spielen wie gegen Paris oder Dortmund sein. Das muss auch und gerade in nicht ganz so großen Spielen so sein. Das ist die hohe Kunst, diese Mentalität und dieses Selbstverständnis zeichnen Gewinner aus. Wir haben mit Sicherheit viel aus diesen Situationen gelernt und mitgenommen.

Beim 2:1 gegen Dortmund fügten sich Arbeit und Kunst zueinander.

Definitiv. Ein sehr, sehr guter und befreiender Auftritt. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen haben gestimmt, wir waren bissig im Zweikampf, mutig im Passspiel und kreativ im Offensivspiel. Die Stimmung im Stadion war grandios. Dieses Spiel haben wir alle gebraucht, müssen es aber richtig einsortieren. Der BVB war nicht auf Top-Level. Und es ist ein eklatanter Unterschied, ob eben ein Haaland vorne spielt oder nicht.

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom 2:1-Erfolg gegen den BVB

Ganz stark RB Leipzig! Mit der bisher besten Saisonleistung gewannen die Messestädter gegen Borussia Dortmund mit 2:1. Zur Galerie
Ganz stark RB Leipzig! Mit der bisher besten Saisonleistung gewannen die Messestädter gegen Borussia Dortmund mit 2:1. ©

Sieben Spiele ohne Niederlage in der Bundesliga. Wächst zusammen, was zusammengehört?

Wir sind konstanter geworden, der Anpassungsprozess zwischen Trainerteam und Mannschaft zeigt große Fortschritte. Wir mussten den Trainer beziehungsweise die Trainer kennenlernen und sie mussten uns kennenlernen. Welcher Spieler braucht was? Wer muss wie angesprochen und angefasst werden? Das läuft immer besser.

Christopher Nkunku spielt die Sterne vom Himmel. Ist er der beste Angreifer, der bisher für RB gespielt hat?

Christo ist das beste offensive Komplett-Paket. Er ist klar in der Birne, fokussiert, arbeitet in Sonderschichten im Kraftraum und mit unseren Athletik-Trainern. Ein richtiger Profi. Dass er Papa geworden ist, hat ihm zusätzlichen Schub gegeben.

Nkunku soll froh sein über jede englische Woche. Weil dann das elf gegen elf und Duelle gegen Sie flachfallen.

Wenn ich mit meinen Stampfern komme, tut es halt weh. (lacht)

Mehr zu RB Leipzig

Mohamed Simakan?

Guter Junge, sehr positiver Typ. Obenrum sieht er nicht ganz aus wie ein Verteidiger, er spielt aber wie einer.

Sie sprechen von den roten Lockenwicklern?

So genau habe ich mir das Kunstwerk noch nicht angesehen. Aber es steht ihm. Ich tendiere eher zum klassischen Kurzhaarschnitt.

Die WM 2024 findet ohne Ungarn statt.

Das ist sportlich bitter, ich denke heute noch gerne an die fantastische EM zurück.

MUNICH, GERMANY - JUNE 23: Endre Botka, Willi Orban, Peter Gulacsi and Kevin Varga of Hungary acknowledge the fans after the UEFA Euro 2020 Championship Group F match between Germany and Hungary at Allianz Arena on June 23, 2021 in Munich, Germany. (Photo by Christof Stache - Pool/Getty Images)
Willi Orban (2. v. r.) und Peter Gulacsi (r.) nach der EM-Niederlage gegen Deutschland. © 2021 Getty Images/Christof Stache - Pool/Getty Images

Eine WM im Katar und im Winter. Hebt Sie das überhaupt an?

Ein Sommermärchen und einzige Party wie 2006 in Deutschland wird es definitiv nicht. Eine WM im Winter in Katar. Über dieses Thema scheiden sich die Geister. Aber das ist ein abendfüllendes Thema.

Sie sind 29 und sehen wie 23 aus, Herr Orban. Wie fit sind Sie, wie lange wollen Sie professionell kicken?

Wenn ich merke, dass die anderen besser sind als ich, höre ich auf. Und so weit ist es noch lange nicht. Die Frage ist: Was bin ich bereit zu tun, um jeden Tag besser zu werden? Nehme ich den Verzicht auf Vergnügen hin oder will ich mich auch mal nach 21 Uhr in der Trattoria No.1 aufhalten und Spaß haben. Dann, wenn Sie aufschlagen, Herr Schäfer. Momentan vermisse ich nichts, gebe mich voll und ganz meiner großen Liebe Fußball hin.

Ihr Vertrag läuft bis 2025, daran schließt sich ein Anschlussvertrag. Das heißt: Sie bleiben lebenslang ein Roter Bulle?

Ich habe nicht vor, den Verein zu verlassen. Warum sollte ich nicht bis 36, 37 auf hohem Niveau spielen können?

Weil es physische Grenzen gibt.

Grenzen sind dazu da, sie zu verschieben. Jedenfalls im Sport.