11. Juli 2020 / 00:14 Uhr

Müheloser Sieg gegen Alaves: Benzema und Asensio schießen Real Madrid in Richtung Meisterschaft

Müheloser Sieg gegen Alaves: Benzema und Asensio schießen Real Madrid in Richtung Meisterschaft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Real Madrid bejubelt den Führungstreffer von Karim Benzema.
Real Madrid bejubelt den Führungstreffer von Karim Benzema. © imago images/Cordon Press/Miguelez Sports
Anzeige

Real Madrid hat einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Königlichen gewannen gegen den Tabellen-Siebzehnten Deportivo Alaves mit 2:0. Damit baut das Team von Trainer Zinedine Zidane den Vorsprung auf den Rivalen FC Barcelona auf vier Punkte aus.

Anzeige

Real Madrid hat auf dem Weg zum angestrebten spanischen Meistertitel seine Tabellenführung vor Verfolger FC Barcelona wieder ausgebaut. Die Königlichen mit Nationalspieler Toni Kroos gewannen am Freitagabend mit 2:0 (1:0) gegen Deportivo Alaves. Karim Benzema (11. Minute/Foulelfmeter) und Marco Asensio (51.) sorgten für den ungefährdeten Erfolg. Bei jeweils drei ausstehenden Spielen vor Saisonende in der Primera Division liegt Real vier Zähler vor Barcelona und darf auf die erste Meisterschaft seit 2017 hoffen. Für das Team von Trainer Zinedine Zidane war es im achten Spiel nach der Corona-Pause der achte Sieg. Barcelona tritt am Samstag (19.30 Uhr) bei Real Valladolid an.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wie bei den vergangenen beiden 1:0-Erfolgen ging Real durch einen Strafstoß in Führung - nach dem jüngsten Wirbel um umstrittene Elfmeter gab es dieses Mal an der Entscheidung des Schiedsrichters aber keine Zweifel. Ximo Navarro von Alaves brachte Ferland Mendy ungestüm zu Fall, Benzema verwandelte sicher. Der Franzose legte mit einem Querpass zudem den zweiten Real-Treffer durch Asensio auf. Der frühere Leipziger Oliver Burke scheiterte bei einer Chance von Alaves auf den Ausgleich an Keeper Thibaut Courtois (26.).

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Die Madrilenen mussten auf den angeschlagenen Linksverteidiger Marcelo verzichten. Der 32-Jährige habe sich eine Muskelverletzung im linken Bein zugezogen, teilte Real vor der Partie mit. Wie lange Marcelo ausfallen wird, war zunächst offen. Dem Routinier droht zumindest das Saison-Aus für die La Liga. Im Achtelfinale der Champions League muss Madrid am 7. August bei Manchester City eine 1:2-Niederlage wettmachen.