08. August 2020 / 06:49 Uhr

Nach Champions-League-Aus von Real Madrid: Varane entschuldigt sich für Patzer, Kroos bedient

Nach Champions-League-Aus von Real Madrid: Varane entschuldigt sich für Patzer, Kroos bedient

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Raphael Varane kostete Real Madrid mit seinen Patzern das Spiel. Toni Kroos zeigte sich nach Abpfiff über das Aus enttäuscht.
Raphael Varane kostete Real Madrid mit seinen Patzern das Spiel. Toni Kroos zeigte sich nach Abpfiff über das Aus enttäuscht. © imago images/PA Images
Anzeige

Der spanische Meister Real Madrid um Nationalspieler Toni Kroos ist bereits im Achtelfinale der Champions League an Manchester City gescheitert. Im Duell der beiden Topklubs sorgten zwei Patzer von Abwehrspieler Raphael Varane für die Entscheidung. Der Franzose entschuldigte sich im Anschluss.

Anzeige

Es sollte nichts werden mit dem vierten Erfolg für Zinedine Zidane als Trainer von Real Madrid in der Champions League. Der französische Star-Coach ist mit den Madrilenen bereits im Achtelfinale der Königsklasse ausgeschieden und hat damit den Einzug in das Finalturnier der Champions League, das in der kommenden Woche beginnt, verpasst. Real unterlag Manchester City wie im Hinspiel mit 1:2. "Wir können mit diesem Ergebnis natürlich nicht glücklich sein, sagte Zidane auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. "Aber am Ende müssen wir stolz auf das sein, was wir in dieser Saison erreicht haben." Real um den deutschen Mittelfeld-Star Toni Kroos sicherte sich in dieser Saison die spanische Meisterschaft.

Mehr vom SPORTBUZZER

Über den ersten Schmerz nach der Pleite bei ManCity tröstete dieser Triumph allerdings niemanden hinweg. Besonders Raphael Varane nicht. Der Innenverteidiger von Real Madrid patzte gleich doppelt und legte beide City-Tore von Raheem Sterling (9. Minute) und Gabriel Jesus (68.) quasi auf. Erst verlor Varane im Spielaufbau den Ball im eigenen Strafraum an Gabriel Jesus, dann verpatzte er eine Kopfballrückgabe an seinen Torwart. Da half auch der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer von Karim Benzema (28.) nichts. "Diese Niederlage ist komplett meine Schuld", sagte Varane nach dem Spiel reumütig. "Ich muss das akzeptieren. Mir tut es leid für meine Teamkollegen."

Real-Star Toni Kroos bedient: Kein Fußball im Urlaub

DFB-Profi Toni Kroos wollte Varane nach der Partie bei Sky allerdings "keine Vorwürfe" machen: "Das kann jedem passieren. Wir haben schon viele Dinge im Fußball gesehen", meinte der Mittelfeld-Stratege. "Er ist der erste, der sich wünschen würde, dass es nicht in so einem K.o.-Spiel passiert. Er hat eine überragende Saison gespielt." Dennoch gelang es Kroos nicht, seine Enttäuschung über das frühe, dennoch "verdiente" Aus in der Königsklasse zu verstecken: "Ich hatte schon das Gefühl, dass hier etwas drin ist. Wir sind jetzt enttäuscht, dann freue ich mich auf ein paar Tage Urlaub", meinte der Deutsche.

Titeljäger Toni Kroos: Alle Trophäen des Weltmeisters

Meister, Champions-League-Sieger und Weltmeister: Klickt euch durch die gigantische Titelsammlung von Toni Kroos! Zur Galerie
Meister, Champions-League-Sieger und Weltmeister: Klickt euch durch die gigantische Titelsammlung von Toni Kroos! ©

Und diesen will Kroos nach eigener Aussage ernst nehmen. Auf die Frage, wem er im Finalturnier nun die Daumen drücken werde, reagierte der bediente Real-Profi ausweichend: "Ich denke nicht, dass ich mir das Finalturnier anschauen werde. Wenn ich Urlaub mache, dann mache ich Urlaub - und dann auch ohne Fußball." Eine Pause, auf die Kroos wohl gerne verzichtet hätte.