29. Mai 2022 / 00:26 Uhr

"Dann schlagen wir zu": David Alaba verrät Real-Erfolgsgeheimnis nach Champions-League-Triumph

"Dann schlagen wir zu": David Alaba verrät Real-Erfolgsgeheimnis nach Champions-League-Triumph

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 David Alaba hat in seiner ersten Saison mit Real Madrid direkt die Champions League gewonnen.
David Alaba hat in seiner ersten Saison mit Real Madrid direkt die Champions League gewonnen. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Real Madrid ist Champions-League-Sieger. Der spanischer Meister hielt dem Druck des FC Liverpool über 90 Minuten stand. Ex-Bayern-Star David Alaba zeigte sich nach Abpfiff überglücklich und verriet das Erfolgsrezept der "Königlichen" in dieser Saison.

Madrids königliche Champions-League-Sieger jubelten wie kleine Kinder auf dem Rasen, Toni Kroos und David Alaba lagen sich in den Armen. Rekordsieger Real Madrid hat sich kurz vor Mitternacht zum Champions-League-Sieger gekrönt - und Jürgen Klopp und dem FC Liverpool einen ganz bitteren Abend beschert. Der spanische Meister gewann das Endspiel im Stade de France letztendlich glücklich mit 1:0 (0:0). "Natürlich kommt man hierher mit dem Gedanken, die Champions League zu gewinnen. Dann erreichst du das heute. Das ist schon wirklich unglaublich", sagte der "über-überglückliche" Real-Verteidiger Alaba im ZDF.

Anzeige

Real um den Ex-Bayern-Profi, der zu Beginn dieser Saison nach Madrid gewechselt war, feierte auch dank des überragenden Torhüters Thibaut Courtois den 14. Titel im wichtigsten Klubwettbewerb. Vinícius Júnior (59.) erzielte das entscheidende Tor. Liverpool war die bessere Mannschaft und setzte die Madrilenen in deren eigener Hälfte fest. Doch die "Königlichen" hielten dem (auch mentalen) Druck stand. "Wir werden nicht nervös, wir glauben an unsere Stärken, dann schlagen wir zu", verriet Alaba das Erfolgsgeheimnis der Spanier. "Der Glaube, den wir diese Saison haben, ist unglaublich. Es ist schon etwas Besonderes, dieser Charakter hier."

Real-Trainer Carlo Ancelotti feierte seinen insgesamt vierten Champions-League-Titel und ist damit neuer alleiniger Rekordhalter unter den Coaches. Der Italiener, von 2016 bis September 2017 auch Coach beim FC Bayern München, war nahezu sprachlos ob der Leistung seiner Mannschaft. "Wir hatten insgesamt eine wunderbare Saison", zog der 62-Jährige kurz Bilanz. Vor allem die "vielen starken Charaktere" in der Mannschaft hob der Trainer-Routinier hervor.