17. Oktober 2020 / 23:14 Uhr

Real Madrid und Barcelona blamieren sich vor Champions-League-Start gegen Cadiz und Getafe

Real Madrid und Barcelona blamieren sich vor Champions-League-Start gegen Cadiz und Getafe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Antoine Griezmann verlor mit dem FC Barcelona in Getafe.
Antoine Griezmann verlor mit dem FC Barcelona in Getafe. © imago images/Cordon Press/Miguelez Sports
Anzeige

Real Madrid und der FC Barcelona sind noch nicht in Champions-League-Form. Während Real, in der Königsklasse ein Gruppengegner von Borussia Mönchengladbach, eine Heimpleite gegen La-Liga-Aufsteiger FC Cadiz kassierte, unterlag Barcelona in Getafe.

Anzeige

Die spanischen Spitzenklubs Real Madrid und FC Barcelona haben sich vor dem Start der Champions League gehörig blamiert. Real verlor im heimischen Santiago Bernabeu mit 0:1 (0:1) gegen Aufsteiger FC Cadiz und verpatzte damit die Generalprobe für das internationale Duell mit dem ukrainischen Meister Schachtjor Donezk am Mittwoch. Die weiteren Königsklassen-Gruppengegner heißen Borussia Mönchengladbach und Inter Mailand.

Mit einer Leistung wie am Samstagabend dürfte es für Madrid im Europapokal gegen jeden der drei Kontrahenten schwierig werden. Trainer Zinédine Zidane, der bereits zur Pause vier Auswechselungen vornahm, muss vor allem die Probleme in der Offensive beheben. Schließlich war der Treffer von Cadiz-Profi Anthony Lozano (16.) das einzige Tor der Partie. Reals deutscher Nationalspieler Toni Kroos wurde in der 78. Minute ausgewechselt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für die Gladbacher steht das Highlight gegen Real bereits am 27. Oktober an. Dann kommt das Starensemble zum direkten Duell in den Borussia-Park. Am kommenden Mittwoch muss der Bundesliga-Klub aber zunächst in Mailand ran.

Auch der FC Barcelona, der am Dienstag gegen Ferencvaros Budapest spielt, verpatzte seine Generalprobe. Das Team von Neu-Trainer Ronald Koeman verlor beim FC Getafe durch ein Elfmetertor von Jaime Mata (56.) mit 0:1 (0:0) und steht in der Tabelle mit drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Real auf dem neunten Platz.