19. Juni 2020 / 00:02 Uhr

Dank Asensio und Benzema: Real Madrid hält mit Sieg über Valencia Anschluss an Barcelona

Dank Asensio und Benzema: Real Madrid hält mit Sieg über Valencia Anschluss an Barcelona

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Real Madrid bleibt mit einem Sieg gegen den FC Valencia auf den Fersen von Tabellenführer FC Barcelona.
Real Madrid bleibt mit einem Sieg gegen den FC Valencia auf den Fersen von Tabellenführer FC Barcelona. © Getty Images
Anzeige

Real Madrid hat im Abschlusspiel des 29. Spieltags in der Primera Division den Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona wieder verkleinern können. Gegen den Tabellen-Achten FC Valencia siegten die von Zinédine Zidane trainierten Madrilenen 3:0.

Anzeige
Anzeige

Im zweiten Spiel nach der Corona-Pause hat Real Madrid den zweiten Sieg eingefahren. Die Elf von Zinédine Zidane kam gegen den FC Valencia am 29. Spieltag zu einem 2:0 und hält den Anschluss an Tabellenführer FC Barcelona. Im ersten Spiel seit Wiederbeginn hatte Real 3:1 gegen SD Eibar gewonnen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Partie, die wegen in der Corona-Pause begonnenen Umbauarbeiten am Stadio Santiago Bernabeu im Stadion des Jugendteams von Real Madrid stattfand, flachte dann stark ab. Erst kurz vor der Pause entstehen auf beiden Seiten wieder Chancen. Die starken Torhüter Thibaut Courtois und Cillessen hielten ihre Kästen aber sauber.

Nach einem Jahr Pause: Asensio trifft bei Comeback

Nach dem Seitenwechsel braucht es Zeit, bis das Spiel Fahrt aufnimmt. Real setzte dann den Stich nach einer Stunde. Karim Benzema erzielte nach einer sehenswerten Kombination von Eden Hazard und Luka Modric die Führung für die Königlichen. Der zweite Treffer schrieb dann eine tolle Geschichte. In Minute 74. wechselte Zidane den seit Sommer 2019 verletzten offensiven Mittelfeldspieler Marco Asensio für Angreifer Fede Valverde ein und nur Sekunden später erzielte der Joker das 2:0 für die Gastgeber bei seinem Comeback.

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Benzema und Asensio krönten den Abend des Weißen Balletts dann noch mit dem 3:0. Der Spanier legte von der rechten Strafraumgrenze einen Ball gefühlvoll in den Rückraum, wo Benzema den Ball gekonnt annahm und zu seinem Doppelpack ins Valencia-Tor schoss.

In der Tabelle halten die Madrilenen Anschluss an den Erzrivalen FC Barcelona. Die Katalanen thronen mit 64 Punkten an der Tabellenspitze der La Liga, während Real mit jetzt 62 Zählern knapp dahinter steht. Barcelona hatte sein zweites Spiel nach der Unterbrechung am Dienstagabend ebenfalls gewonnen. Gegen CD Leganés hatten Ansu Fati und Lionel Messi die beiden Tore für die Mannschaft von Trainer Quique Setién erzielt.