18. Juli 2020 / 22:22 Uhr

Vor letztem Saisonspiel: Real Madrid streicht Superstar Gareth Bale aus dem Kader

Vor letztem Saisonspiel: Real Madrid streicht Superstar Gareth Bale aus dem Kader

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gareth Bale gehört im letzten Saisonspiel nicht dem Kader von Real Madrid an.
Gareth Bale gehört im letzten Saisonspiel nicht dem Kader von Real Madrid an. © imago images/Cordon Press/Miguelez Sports
Anzeige

Der spanische Meister Real Madrid wird das letzte Ligaspiel ohne den walisischen Superstar Gareth Bale bestreiten. Der Nationalspieler gehört nicht dem Kader von Trainer Zinédine Zidane an.

Anzeige
Anzeige

Ohne Gareth Bale, dafür mit Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic beim Meisterschaftsschaulaufen: Real Madrid hat vor dem letzten Saisonspiel der La Liga am Sonntagabend (21 Uhr) bei CD Leganes seinen offiziellen Kader bekannt gegeben. Der walisische Superstar Bale, der zuletzt mit zahlreichen Mätzchen auf der Tribüne für Aufsehen gesorgt hatte, gehört dem Real-Kader wie auch Ex-Bayern-Star James Rodriguez und Marcelo nicht an. Über die Gründe machten die Königlichen keine Angaben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Donnerstag hatte sich Real Madrid unter Trainer Zinédine Zidane den ersten Meisterschaftstitel seit drei Jahren gesichert. Bale schaute nur als Einwechselspieler zu. In den letzten sechs Partien kam der Flügelstürmer nicht zum Einsatz. Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Spanien nach der Corona-Zwangspause durfte Bale insgesamt nur für 100 Minuten auf das Feld. Bei den vergangenen fünf Begegnungen saß er die gesamte Zeit als Einwechselspieler auf der Tribüne. Dabei fällt der Nationalspieler immer wieder mit Provokationen auf. Mal tat er für Sekunden so, als würde er ein Nickerchen halten – dann benutzte er ein Programmheft als "Fernrohr".

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Bale war 2013 für die damalige Rekordablösesumme von 101 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu den "Königlichen" gewechselt. Bereits im November 2019 hatte Bale seinen Arbeitgeber provoziert, indem er nach der geschafften EM-Qualifikation gegen Ungarn mit walisischen Teamkollegen mit einer Nationalflagge posierte, auf der der Schriftzug "Wales. Golf. Madrid – in that order" (Wales. Golf. Madrid – in dieser Reihenfolge) prangte.