30. Dezember 2019 / 18:57 Uhr

Dämpfer für Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic: Real Madrid verlängert wohl mit Karim Benzema

Dämpfer für Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic: Real Madrid verlängert wohl mit Karim Benzema

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-Frankfurt-Stürmer Luka Jovic wird sich bei Real Madrid wohl auch in Zukunft dem Konkurrenzkampf mit Karim Benzema stellen müssen
Ex-Frankfurt-Stürmer Luka Jovic wird sich bei Real Madrid wohl auch in Zukunft dem Konkurrenzkampf mit Karim Benzema stellen müssen © Getty/imago images/Focus Images/Montage
Anzeige

Real Madrid verlängert einem spanischen Medienbericht zufolge mit Torjäger Karim Benzema, der im Zuge dessen auch eine Gehaltserhöhung bekommt. Für Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic ein weiteres Signal, dass Real nicht voll auf ihn setzt.

Anzeige

Das dürfte Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic gar nicht schmecken: Einem Bericht der spanischen Marca zufolge wird Real Madrid mit Karim Benzema verlängern. Demnach wird das 32-jährige Klub-Urgestein eine Verlängerung um ein Jahr bis Sommer 2022 unterzeichnen und dabei zudem eine Gehaltserhöhung einstreichen – ein klares Zeichen, dass der Klub weiter auf den Torjäger setzt.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Benzema ist schon seit 2009 bei den Königlichen und in dieser Saison unangefochtener Stamm-Stürmer. Nach einer schwächeren Vorsaison liefert der Franzose in dieser Spielzeit voll ab: In 17 Liga-Partien erzielte Benzema zwölf Tore und bereitete zwölf weitere vor. In der Champions League stehen für Benzema in sechs Spielen vier Tore und zwei Assists zu Buche.

Die maue Bilanz von Jovic bei Real: Ein Tor in elf Spielen

Ganz anders läuft es indes für Benzemas Sturmkonkurrenten Luka Jovic. Der 22-jährige Serbe war im Sommer für 60 Millionen Euro von der Frankfurter Eintracht nach Madrid gewechselt. Doch seine Leistungen aus der Vorsaison konnte Jovic bisher nicht bestätigen. In elf Partien in der Liga kam er vorwiegend zu Kurzeinsätzen. Dabei gelang ihm ein einziges bescheidenes Tor beim 5:0-Sieg gegen Leganes Ende Oktober. Danach fehlte er einige Male sogar ganz im Kader der Madrilenen. Die Verlängerung mit Benzema ist jetzt das nächste Zeichen, dass der Verein nicht auf ihn setzt.

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Vor einigen Wochen wurde Jovic in der spanischen Presse hart angegangen, gar als „unproduktivster Real-Einkauf der vergangenen Jahre“ betitelt. Den Umgang der Medien mit seiner Person hatte der Ex-Frankfurter im Interview mit dem Blatt seines Heimatlandes scharf kritisiert. „Obwohl weder ich noch die Leute um mich herum wie der Trainer oder meine Mitspieler an meinen Qualitäten gezweifelt haben, war die Öffentlichkeit sehr hart zu mir und es war nicht schön, solche Artikel zu lesen. Ich hoffe, künftig vertrauen sie mir mehr“, sagte er.