24. Januar 2019 / 23:50 Uhr

Sergio Ramos rettet Real Madrid: Knapper Pokal-Erfolg gegen Girona - nach Problemen

Sergio Ramos rettet Real Madrid: Knapper Pokal-Erfolg gegen Girona - nach Problemen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Real Madrids Retter Sergio Ramos bejubelt einen seiner beiden Treffer mit Lucas Vazquez.
Real Madrids Retter Sergio Ramos bejubelt einen seiner beiden Treffer mit Lucas Vazquez. © imago/Agencia EFE
Anzeige

Kapitän Sergio Ramos hat Real Madrid mit zwei Toren zu einem knappen Sieg im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey geschossen. Der Routinier glänzte sogar per Panenka-Elfmeterlupfer.

Anzeige
Anzeige

Im Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Pokals Copa del Rey hat der krisengeschüttelte Spitzenklub Real Madrid gegen den FC Girona gewonnen. Das Team von Santiago Solari siegte am Donnerstagabend vor heimischer Kulisse mit 4:2 (2:1). Die Treffer für die Königlichen erzielten Lucas Vázquez (18.), Doppeltorschütze Sergio Ramos (42., 77.), der per Panenka-Elfmeterlupfer traf, und Karim Benzema (80.). Für Girona trafen Alexander Lozano (7.) und Alex Granell (66.). Das Rückspiel in der Copa del Rey findet am 31.1. statt.

Im anderen Viertelfinal-Hinspiel des Tages war Betis Sevilla kurz zuvor nicht über ein Unentschieden gegen Espanyol Barcelona hinausgekommen. Die beiden Teams trennten sich in Barcelona mit 1:1 (1:0). Die Tore erzielten Borja Iglesias (27.) für Barcelona und Antonio Sanabria (81.) für Betis. Das Rückspiel in Sevilla findet am 30.01. in Sevilla statt.I

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige
LESENSWERT

Kevin-Prince Boateng verliert erstes Spiel mit Barcelona

Beim Debüt von Überraschungstransfer Kevin-Prince Boateng musste der FC Barcelona tags zuvor eine herbe Pleite einstecken. Der Tabellenführer der spanischen Liga unterlag im Hinspiel beim FC Sevilla sang- und klanglos mit 0:2. Boateng, der erst einen Tag zuvor als Neuzugang vorgestellt worden war, spielte überraschend von Beginn an. Der ehemalige Star des FC Schalke und Eintracht Frankfurt konnte seine Klasse im Offensiv-Zentrum des FC Barcelona aber nicht unter Beweis stellen.

Mehr zu Real Madrid

"Ich bin froh über meine ersten Minuten mit dem FC Barcelona. Aber ich bin traurig und wütend über das Ergebnis. Wir werden zurückkommen", schrieb Boateng am Donnerstagmorgen über Instagram.

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt