28. Oktober 2020 / 18:11 Uhr

Real-Star Karim Benzema schimpft offenbar über Teamkollege Vinicius Junior: "Er spielt gegen uns"

Real-Star Karim Benzema schimpft offenbar über Teamkollege Vinicius Junior: "Er spielt gegen uns"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karim Benzema echauffierte sich in der Halbzeit des Spiels gegen Gladbach über seinen Teamkollegen Vinicius Junior.
Karim Benzema echauffierte sich in der Halbzeit des Spiels gegen Gladbach über seinen Teamkollegen Vinicius Junior. © imago images/ZUMA Press/Montage
Anzeige

Karim Benzema hat in der Halbzeitpause des Champions-League-Spiels von Real Madrid bei Borussia Mönchengladbach wohl über seinen Mannschaftskollegen Vinicius Junior gelästert. Das geht aus einem Video des französischen TV-Senders "TF1" hervor.

Der Frust saß bei Karim Benzema in der Halbzeitpause des Champions-League-Spiels gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) am Dienstagabend offenbar tief. Der Ursprung für die üble Laune des Franzosen war wohl ausgerechnet sein Teamkollege Vinicius Junior. Aus einem Video des französischen TV-Senders TF1 geht hervor, dass sich Benzema in einer Unterhaltung mit Landsmann Ferland Mendy während der Halbzeit über den schnellen Flügelmann ausließ. "Er macht, was er will. Pass den Ball nicht zu ihm, Bruder. Beim Leben meiner Mutter, er spielt gegen uns", wird der 32-jährige Angreifer zitiert.

Anzeige

In der Tat schien Mendy, der als Linksverteidiger hinter dem offensiven Vinicius aufgeboten worden war, die Ansage Benzemas durchaus ernst genommen zu haben. In der zweiten Halbzeit zählte die Statistik nur noch drei Zuspiele des Defensivmanns auf den Linksaußen. Auch Trainer Zinedine Zidane war die Leistung seines Youngster auf dem linken Flügel offenbar nicht genug. In der 70. Spielminute nahm er den 20-Jährigen vom Feld und brachte Eden Hazard.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Spiel konnte Real Madrid am Ende trotz der Benzema-Ansage nicht gewinnen, konnten in der Schlussphase durch späte Treffer von Benzema (87.) und Casemiro (90.+3) aber immerhin einen 0:2-Rückstand egalisieren. Marcus Thuram hatte Gladbach mit einem Doppelpack in Führung gebracht (33./58.). Bereits die Auftaktpartie hatten die Madrilenen gegen Schachtjor Donezk mit 2:3 verloren und blieben den Beweis ihrer Klasse weitestgehend schuldig. In Champions-League-Gruppe B ist die Zidane-Elf damit mit nur einem Punkt Tabellenletzter. Nun scheint es auch noch intern zu kriseln. Ob die Unterhaltung für Benzema ein Nachspiel hat, ist derweil noch offen.