15. Januar 2021 / 08:31 Uhr

Real Madrid hadert nach Supercopa-Aus – Zidane: "Sollen wir die ganze Saison aufgeben?"

Real Madrid hadert nach Supercopa-Aus – Zidane: "Sollen wir die ganze Saison aufgeben?"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Real Madrid ist in der Supercopa gegen Athletic Bilbao ausgeschieden.
Real Madrid ist in der Supercopa gegen Athletic Bilbao ausgeschieden. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Eine Flaute hat sich bei Real Madrid mit dem Ausscheiden in der Supercopa gegen Athletic Bilbao zu einer veritablen Krise entwickelt. Trainer Zinedine Zidane steht in der Kritik. Nach dem Bilbao-Spiel verteidigte er sich und seine Mannschaft aber vehement.

Anzeige

Tiefschlag für Real Madrid: Die Königlichen haben es am Donnerstagabend verpasst, dem FC Barcelona ins Finale der Supercopa zu folgen. Real unterlag Athletic Bilbao im Halbfinale mit 1:2 (0:2). Nach einem Doppelpack von Bilbaos Raul Garcia (18., 38.) kam das Erwachen der "Blancos" in der zweiten Hälfte zu spät, an Karim Benzemas Anschlusstreffer konnte die Mannschaft von Zinedine Zidane nicht anknüpfen. Doch nach der Partie zeigte sich der Trainer nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft: "Es ist kein Versagen", sagte Zidane.

Anzeige

Asensio scheitert zwei Mal am Aluminium

"Versagen wäre es gewesen, wenn wir nicht alles gegeben und es versucht hätten", erklärte Zidane und meinte: "Die Mannschaft hat es versucht, aber wir haben den Ausgleich nicht geschafft." In der Tat steigerten die Madrilenen ihre Leistung nach einem desaströsen ersten Durchgang samt 0:2-Rückstand deutlich. Unter anderem scheiterte der eingewechselte Marco Asensio vor Benzemas Anschlusstreffer erst am Pfosten (62.), dann an der Latte (69.). Torschütze Benzema erzielte nach seinem ersten Treffer sogar noch den vermeintlichen Ausgleich (82.), der aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Die Gäste aus dem Baskenland brachten ihre Führung über die Zeit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Real war es der nächste Dämpfer in ohnehin nicht einfachen Wochen: In der Liga leistete man sich peinliche Unentschieden gegen Elche und Osasuna, steht mit zwei Spielen mehr vier Punkte hinter Tabellenführer Atletico Madrid. Laut Marca sollen in der Klubführung bereits Zweifel an Zidanes Arbeit aufgekommen sein. Doch der Trainer will nach dem neuerlichen Rückschlag nicht aufstecken: "Sollen wir die ganze Saison aufgeben?", fragte er gereizt. "Wir dürfen uns nicht verrückt machen. Wir müssen weiter arbeiten. Wenn die Dinge nicht laufen, musst du dran bleiben", gab der ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler als Prämisse aus. Und immerhin: Mit der Meisterschaft, der Copa del Rey und der Champions League dürfen sich die Fans der Königlichen in drei Wettbewerben noch Titel-Hoffnungen machen.