30. Juni 2021 / 11:36 Uhr

Recken-Kapitän Fabian Böhm nicht im Olympia-Kader - Bundestrainer Gislason setzt auf Kühn und Drux

Recken-Kapitän Fabian Böhm nicht im Olympia-Kader - Bundestrainer Gislason setzt auf Kühn und Drux

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Fabian Böhm ist Teil des erweiterten Olympiakaders von DHB-Coach Alfred Gislason.
Gehört nicht zu den 17 Spielern, mit denen Bundestrainer Alfred Gislason in die Olympiavorbereitung geht: Recken-Kapitän Fabian Böhm. © IMAGO/foto2press
Anzeige

Damit hatte Fabian Böhm bereits gerechnet: Bundestrainer Alfred Gislason hat den Kapitän der TSV Hannover-Burgdorf nicht für den endgültigen Olympia-Kader nominiert. Stattdessen setzt die DHB-Auswahl im linken Rückraum auf Julius Kühn (Melsungen) und Paul Drux (Berlin). Die Ex-Recken Timo Kastening und Kai Häfner (beide Melsungen) sind dabei. 

Handball-Nationaltrainer Alfred Gislason geht mit 17 Spielern in die Olympiavorbereitung. Die DHB-Auswahl trifft sich am nächsten Montag in Herzogenaurach zum ersten Lehrgang. Recken-Kapitän Fabian Böhm ist nicht dabei – damit hatte er gerechnet, obwohl er noch zum erweiterten Kader gehörte. Im linken Rückraum setzt der Bundestrainer auf Julius Kühn (Melsungen) und Paul Drux (Berlin).

Anzeige

Der DOSB wird heute die 14 Spieler nominieren, die für Deutschland in Tokio eine Medaille gewinnen sollen. Hinzu kommen drei Ersatzspieler, auf die Gislason während des Turniers zugreifen kann. Die Melsunger Finn Lemke und Tobias Reichmann sowie Jannik Kohlbacher von den Rhein-Neckar Löwen kehren in den Kader zurück. Auch die Ex-Recken Timo Kastening und Kai Häfner (beide Melsungen) sind nominiert.